Lachen und dabei etwas lernen:
Die neuen ESF-Filme

Datum
20.12.2017

Seit einem Jahr ist der ESF jetzt bei Facebook zu finden. Auf unserer Facebook-Seite stellen wir Ihnen ESF-Projekte vor, berichten tagesaktuell von Veranstaltungen und geben Förderaufrufe bekannt. Über 29.000 Fans haben wir mittlerweile, was uns ungemein freut! Um noch mehr Menschen zu zeigen, dass sich der ESF (und Europa) lohnen, haben wir ganz speziell für die ESF-Facebook-Seite fünf neue Kurzfilme erstellt.

Fünf Personen
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Inhaltlich spielen die Filme mit der (noch) geringen Bekanntheit des Begriffs "ESF" bei den Bürgerinnen und Bürgern: Sie fangen in einem Quiz ziemlich unterhaltsame, aber unsinnige Antwort ein, was "ESF" bedeuten könnte. In den Filmen werden diese verrückten Interpretationen von "ESF" umgesetzt. Das heißt, dass wir uns plötzlich in den amüsantesten Szenerien befinden. Mit dem überraschenden Auftauchen von Uke Bosse, "dem Gesicht" der neuen Filme, wird die falsche Szenerie dann aufgelöst. Er erklärt kurz und knackig und auf humorvolle Art und Weise, was "ESF" wirklich heißt und welche wichtigen Aufgaben der ESF hat.

Zu den neuen Filmen geht es direkt hier

"ESF", das heißt doch "Euphorischer Sprottenfischer", oder? Der erste Film macht deutlich, dass das zwar eine sehr lustige Deutung der drei Buchstaben ist, aber vielleicht doch nicht so ganz stimmt.

Oder sind vielleicht die "Erbarmungslosen Steuerfahnder" gemeint? Der zweite Film zeigt: Knapp daneben.

Im dritten Film haben die "Esoterischen Sonnenfreunde" eine Erleuchtung: "ESF" heißt doch etwas ganz Anderes!

Keine Angst vor den "Erfolglosen Strähnchenfriseuren" im vierten Film! Die Frisur unserer Darstellerin konnte gerettet werden.

Und auf eine weitere amüsante Interpretation von "ESF" treffen Sie im fünften Film: Die "Extrem Sensiblen Fernfahrer" in ihrem plüschigen LKW.

Zwei Personen in einem LKW
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales

E-S-Was? Amüsieren statt langweilen!

Mit den Filmen haben wir bewusst einen neuen Weg eingeschlagen: Weg von eintönigen Erklärfilmen hin zu frechen, unterhaltsamen Filmspots. Bislang konnten wir mit den Filmen 351.000 Menschen erreichen - das möchten wir gerne noch ein bisschen steigern. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, die Filme bei Facebook und auf anderen Kanälen zu teilen und bekannt zu machen!