Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
.
ESF-Newsletter Juli 2017
Cover
Cover
Heute schon an Morgen denken

Unbestritten ist, dass es ein Markenzeichen des ESF bleiben soll, ein Gleichgewicht zwischen sorgsamer Kontrolle verausgabter Steuermittel, einer Ergebnisorientierung der Programme und ihrer praxisgerechten und zeitnahen Umsetzung zu realisieren. Aber genauso unbestritten ist, dass ausufernde Bürokratisierung lähmt und sogar neue Ideen und Konzepte im Keim ersticken kann.

Aus diesem Grund soll die Diskussion zum Positionspapier "Lean Fund Management" über den im Juni stattgefundenen Fachkongress "Zukunft des Europäischen Sozialfonds post 2020" mittels eines strukturierten Prozesses und einer weiteren Fachtagung in 2018 fortgesetzt werden. Sowohl bei diesem Prozess als auch bei den zu erarbeitenden Positionen gilt das Motto: Weniger ist mehr!

Wie gut die aktuellen ESF-Programme und -Projekte laufen, welche Ideen bereits erfolgreich verwirklicht wurden und wie ESF-Projekte eine breitere Öffentlichkeit über diese Erfolge informieren können, das möchten wir in unserem aktuellen Newsletter zeigen und Ihnen so die Möglichkeit geben, von den Erfahrungen Dritter zu profitieren und damit den ESF in Ihrer Region bekannter zu machen.

Diesem Ziel dient u.a. auch das Presseseminar, das wir nach dem erfolgreichen Probelauf im Juni noch zwei Mal im September 2017 in Berlin und Bonn anbieten werden.
Ihr ESF-Newsletter-Team
 
Aus dem BMAS
Der ESF post 2020: Künftig mit einem "Lean Fund Management"?
Lean Fund Management
© BMAS
Am 22. Juni 2017 führte das Bundesarbeitsministerium die Fachkonferenz "Zukunft des Europäischen Sozialfonds (ESF) post 2020" zum angestrebten "Lean Fund Management" (LFM) durch.
Mehr erfahren
 
ESF 2007-2013 - Erfolgreich MIT Europa!
Gruppe Menschen
© BMAS ESF-Begleitausschuss
In der Förderperiode 2007-2013 wurde die ESF-Förderung des Bundes in Deutschland erfolgreich umgesetzt. Dies dokumentiert der Abschlussbericht, der am 21.06.2017 dem ESF-Begleitausschuss präsentiert wurde und nun der Europäischen Kommission zur Prüfung vorliegt.
Mehr erfahren
 
Nachhaltiges Handeln und Grüne Berufe: Der ESF-Begleitausschuss beim Projektbesuch auf der IGA Berlin
Blumenwiese
© BMAS
Der ESF und die Internationale Gartenausstellung!? Unbedingt; denn der ESF ist vielfältig! Drei Projekte aus dem ESF-Programm "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)" zeigen den Besucherinnen und Besuchern auf der IGA, wie ein grüneres Berufsleben aussehen kann. Das interessierte auch den ESF-Begleitausschuss, der die Projekte am 20.06.2017 auf der IGA besuchte.
Mehr erfahren
 
Erfolgreiche Premiere: Das erste ESF-Presseseminar ist gut angekommen
Gruppe Menschen
© BMAS
Das im Juni-Newsletter angekündigte erste Presseseminar für ESF-Projekte des BMAS hat am 27. Juni stattgefunden. Die Teilnehmenden zeigten sich sehr zufrieden mit dem Input, den sie bekamen, um zukünftig noch bessere Pressearbeit zu leisten. Nicht nur in Form von Vorträgen, sondern auch im Gespräch mit einer Journalistin des Generalanzeigers Bonn, der größten regionalen Tageszeitung im Bonner Raum, konnten sie viele wertvolle Infos mit nach Hause nehmen.
Mehr erfahren
 
ESF-Integrationsrichtlinie Bund: Erfolgreich Betriebe einbinden und transnational voneinander lernen
Gruppe Menschen
© BMAS
Vernetzungstreffen transnational: In Berlin kamen am 20. und 21. Juni 2017 die Projektträger aus der "Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt Integration durch Austausch (IdA)" mit Vertreterinnen und Vertretern der Jobcenter sowie den transnationalen Partnern aus Frankreich, Österreich, Polen, Schweden, Spanien und Tschechien zusammen.
Mehr erfahren
 
TLN Mobility: Ein Lernnetzwerk zu Transnationalen Mobilitätsmaßnahmen für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene
Gruppe Jugendliche
© European Communities, 2006 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Alain Schroeder
TLN Mobility - was ist das? Das über den ESF geförderte Lernnetzwerk zu Transnationalen Mobilitätsmaßnahmen für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene (TLN Mobility) ist ein Zusammenschluss von ESF-Verwaltungs- und Umsetzungsbehörden aus derzeit elf Mitgliedsstaaten und Regionen in Europa. Das Netzwerk arbeitet daran, die Chancen benachteiligter junger Menschen auf dem heimischen Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Wie das gelingt? Durch ein Betriebspraktikum in einem anderen europäischen Land.
Mehr erfahren
 
Den Wandel gestalten - Erste Transfertagung rückenwind+
Frau spricht vor Publikum
© Dirk Hasskarl
Austausch und Vernetzung - das waren die Zielsetzungen der ersten Transfertagung des ESF-Programms rückenwind+. Über 120 Projektumsetzende aus den 72 geförderten Projekten folgten am 8. Juni der Einladung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) nach Berlin. Unter dem Titel "Veränderungsprozesse aktiv gestalten! Personal- und Organisationsentwicklung in sozialen Organisationen und Unternehmen" tauschten sie sich zu Instrumenten und Ansätzen der Mitarbeitendengewinnung und -bindung aus.
Mehr erfahren
 
Apothekerinnen und Apotheker für Rheinland-Pfalz und Thüringen
Frau und Mann im Gespräch
© Medici in Posterum Integriertes Fach- und Sprachenlernen (IFSL) in Aktion: Eine Apothekerin und ein Apotheker simulieren im Rahmen des Projekts "Apotheker für die Zukunft" ein Kundengespräch.
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" bereitet zugewanderte Apothekerinnen und Apotheker in Thüringen und Rheinland-Pfalz mit innovativen Methoden auf die Fachsprach- und Kenntnisprüfung vor.
Mehr erfahren
 
Aus den Ressorts
Mit dem EXIST-Gründerprogramm geförderte Unternehmen räumen bundesweite Preise ab
Zwei Männer
© Deutscher Gründerpreis / Mitgründer der F.O. Bags Sven-Oliver Pink und Oliver Stein
Mehrere Unternehmen, die durch das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und dem ESF geförderten Programm EXIST unterstützt wurden, sind in diesem Jahr ausgezeichnet worden.
Mehr erfahren
 
Für Schülerinnen und Schüler: Europa einfach erklärt
Ilustration
© Ini Neumann/BMAS
Europa muss gerade viel Kritik ertragen. Was bringt uns Europa eigentlich? Um Schülerinnen und Schülern Europa näher zu bringen, wird die Europäische Union auf der Webseite www.wirtschaft-4u.de erklärt. Auch der ESF spielt dabei eine Rolle.
Mehr erfahren
 
Bildungsprämie: Neue Förderkonditionen
Eine Gruppe Menschen
© Lili Nahapetian/Brennwert
Größerer Einsatzbereich, keine Altersgrenze, jährliche Förderung: Dank neuer Förderkonditionen bei der Bildungsprämie haben seit dem 1. Juli 2017 noch mehr Menschen die Chance auf finanzielle Unterstützung von Weiterbildungen.
Mehr erfahren
 
Von Aleppo nach Dormagen
Frau und Mann mit Kind
© JOBSTARTER / KAUSA Servicestelle Köln Eine Perspektive für seine Familie fand Bashar Dahhan in Deutschland.
Bashar Dahhan suchte eine Perspektive für seine Familie - und fand sie in Deutschland. Mit Hilfe der KAUSA Servicestelle Köln konnte er über eine Einstiegsqualifizierung eine Ausbildung zum Industriekaufmann beginnen.
Mehr erfahren
 
Macht sie sichtbar! - Der KAUSA Medienpreis
Logo Kausa Medienpreis
"Macht sie sichtbar - Migrantinnen und Migranten auf Wegen in die berufliche Bildung" - das ist das Motto des KAUSA Medienpreises. Ausgezeichnet werden Journalistinnen und Journalisten, die mit ihren Beiträgen zu einer objektiven und ausgewogenen Berichterstattung über Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Bildungswege beitragen.
Mehr erfahren
 
Zukunftsgespräch über Erwerbschancen für Mütter mit Migrationshintergrund
Mann und Frau mit Kind
© Bundesregierung/Dietl Jede dritte Familie in Deutschland hat einen Migrationshintergrund
In Deutschland sind Familien mit Migrationshintergrund nichts Ungewöhnliches. In fast jeder dritten Familie hat mindestens ein Elternteil einen ausländischen Pass oder wurde eingebürgert. Bei einem wissenschaftlichen Zukunftsgespräch am 20. Juni im Bundesfamilienministerium ging es um die Frage, wie die Chancen am Arbeitsmarkt für Mütter mit Migrationshintergrund erhöht werden können.
Mehr erfahren
 
Diverses
Bürgerinformation zum Durchführungsbericht 2016
Cover: Bügerinformation
© BMAS Cover der Bürgerinfo 2016
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat der Europäischen Kommission jährlich in sehr umfangreicher Form über die Durchführung und Umsetzung des Operationellen Programms des Bundes für den Europäischen Sozialfonds (ESF-Bundes-OP) zu berichten.
Die wesentlichen Ergebnisse werden in der Bürgerinformation zusammengefasst.
Mehr erfahren
 
Neu: Standortkarte für die ESF-Integrationsrichtlinie Bund online
Kartenausschnitt
© BMAS Standortkarte IRL-Bund
Die neue Standortkarte der ESF-Integrationsrichtlinie Bund gibt einen Überblick über die deutschlandweiten Standorte der 128 Projekte. Eine Suche nach und Lokalisierung von Projekten ist somit ab sofort direkt, schnell und zielgenau über die Kartenansicht möglich.
Mehr erfahren
 
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.