Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
.
ESF-Newsletter November 2017
ESF-News
ESF-News
Liebe Leserin, lieber Leser,
den Europäischen Sozialfonds (ESF) und seine Leistungen bekannter zu machen ist eine der wesentlichen Aufgaben, die in den Projekten häufig "irgendwie nebenbei" laufen. Denn die Projektarbeit selbst ist verständlicherweise wichtiger. Tatsache ist aber auch, dass ohne Presse- und Öffentlichkeitsarbeit die gute Arbeit der Projekte unsichtbar bleibt. Wie es auch anders gehen kann, zeigen wir in unserem Newsletter am Beispiel des "Förderprogramms IQ". Aber auch Veranstaltungen wie die RegioStars Awards oder der Wettbewerb "Mach Grün" sind Beispiele, wie man Projekt- und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich verbinden kann.

Zur Pressearbeit bieten wir Anfang 2018 ein weiteres Presseseminar - diesmal in München - an. Die Einladung mit weiteren Details wird im nächsten Newsletter erfolgen. Wir danken schon jetzt dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration für die Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des Newsletters!
Ihr ESF-Newsletter-Team
 
Aus dem BMAS
Der ESF beim "Tag der Deutschen Einheit in Mainz"
Tag der Deutschen Einheit
Der Tag der Deutschen Einheit wurde dieses Jahr unter dem Motto "Zusammen sind wir Deutschland" in Mainz gefeiert. Zum ersten Mal in der Geschichte der Feierlichkeiten war der Europäische Sozialfonds (ESF) im Zelt der Bundesregierung mit dabei.
Mehr erfahren
 
Ob langzeitarbeitslos, aus der Haft entlassen oder EU-Zuwanderer: IsA-Projekte begleiten junge Menschen überaus erfolgreich in Arbeit und Ausbildung
Gesprächsrunde
© Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft
Die Projekte aus dem Handlungsschwerpunkt "Integration statt Ausgrenzung (IsA)" der Integrationsrichtlinie Bund arbeiten mit ganz unterschiedlichen Teilnehmenden: Von langzeitarbeitslosen jungen Frauen und Männern über Haftentlassene bis zu EU-Zuwanderern. Wie die verschiedenen Gruppen ins Arbeitsleben integriert werden können, stand im Mittelpunkt des Vernetzungstreffens am 10. und 11. Oktober 2017 in Dresden.
Mehr erfahren
 
Was macht eigentlich das Förderprogramm IQ?
IQ-Film
© Förderprogramm IQ/ebb
Ein Erklärfilm und zwei IQ Fact Sheets geben einen schnellen und anschaulichen Überblick über die Angebote und Leistungen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)".
Mehr erfahren
 
Öffentlichkeitsarbeit Hand-in-Hand
Eine Person hält Broschüren
© Förderprogramm IQ/Kathrin Jegen
Das Thema Öffentlichkeitsarbeit spielt in den ESF-Projekten eine große Rolle. Das hat die Umfrage gezeigt, die wir im Vorhinein zu den ESF-Presseseminaren durchgeführt haben, aber auch die Nachfrage nach den bisher abgehaltenen drei Seminaren. Dass die Kommunikation des ESF durch ein Hand-in-Hand aller besonders gut gelingt, zeigt das Programm ESF-Qualifizierung im Kontext Anerkennungsgesetz (Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung IQ").
Mehr erfahren
 
Aus den Ressorts
"Mach Grün!" Wettbewerb für eine nachhaltige Arbeitswelt
Wettbewerb
In dem Wettbewerb "Mach Grün!" sind junge Menschen zwischen 14 und 19 Jahren gefragt, Lösungsideen für reale, ökologische Herausforderungen in der Berufswelt zu entwickeln: Gesucht werden clevere Ideen gegen den Verpackungswahnsinn beim Essen to go ebenso wie technische Lösungen zum Energiesparen in der Schule.
Mehr erfahren
 
BIWAQ - jetzt auch Projektvorschläge für digitale Inklusion gesucht!
BIWAQ-Logo
© Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Der Aufruf für die neue Förderrunde 2019 - 2022 im Programm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" ist gestartet. Kommunen können ihr Interesse an einer Teilnahme bis zum 14.12.2017 bzw. 18.12.2017 bekunden.
Mehr erfahren
 
"Es war harte Arbeit, aber es hat sich gelohnt."
Bildungsprämie
© Sebastian Berger Fotografie
Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt Almira Babic ein Logistik-Unternehmen mit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 13 Lastwagen. Zu verdanken hat sie das ihrem Einsatz, einer Prise Glück - und der Bildungsprämie.
Mehr erfahren
 
Neues vom ESF-Programm "JOBSTARTER plus" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Eine Person arbeitet an einem Fahrrad
© JOBSTARTER/Fotografen: Silvia Kröger-Steinbach und Christian Ahrens
Am 2. Oktober 2017 ist die 4. Förderbekanntmachung des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Außerdem hat das Programm eine neue Arbeitshilfe online gestellt. Und last but not least gibt es eine neue interessante Erfolgsgeschichte in der Rubrik "Geschichten aus der Praxis" auf der JOBSTARTER Website.
Mehr erfahren
 
Zusammenfinden leichtgemacht: Passgenaue Besetzung von Ausbildungsplätzen
Drei Personen an einem Model
© Daniela Kraus
"Es muss einfach passen" - das ist für Friseurmeister Wolfgang Bäuschlein aus Würzburg der wichtigste Punkt bei der Suche nach neuen Auszubildenden. Dass es mit seiner neuen Auszubildenden gepasst und geklappt hat, verdankt er der Unterstützung der Handwerkskammer für Unterfranken und dem ESF-Programm "Passgenaue Besetzung".
Mehr erfahren
 
Geflüchteten Frauen eine Job-Perspektive bieten
Eden Gidey, 27 Jahre, aus Eritrea ist Friseurhilfe im Salon "Überhaupt"
Zwei Personen in einem Friseur Salon
© BMFSFJ Gregor Zielke
Seit zwei Jahren lebt Eden Gidey in Göttingen. In ihrer Heimat Eritrea hat sie elf Jahre die Schule besucht und danach ein Jahr als Friseurin gearbeitet. Die Arbeit macht ihr viel Spaß, daher freut sie sich, auch in Deutschland in einem Friseursalon arbeiten zu können. Geholfen hat ihr dabei das ESF-Bundesprogramm "Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein". In der Broschüre "Perspektiven bieten - So gelingt der Berufseinstieg geflüchteter Frauen in Ihr Unternehmen" berichten Salonbesitzer Steffen Lusmeier und Eden Gidey, wie sie durch das ESF-Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend "zueinander gefunden haben".
Mehr erfahren
 
Mythos Minijob
Veranstaltungspostkarte der Bundesagentur für Arbeit
© Veranstaltungspostkarte der Bundesagentur für Arbeit
Das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation Schleswig-Holstein e.V. führt seit 2009 erfolgreich das Projekt "Leinen los - Perspektive Wiedereinstieg" durch, in dem Teilnehmende bei der Rückkehr in die Erwerbsarbeit nach Familienzeit oder Pflegetätigkeit kostenfrei unterstützt werden. Ein Schwerpunkt der Arbeit mit den Teilnehmenden liegt darin, Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung umzuwandeln.
Mehr erfahren
 
Aus Brüssel
RegioStars Awards 2017: Die Finalisten
Banner RegioStars
In der April-Ausgabe unseres ESF-Newsletters hatten wir über das 10-jährige Jubiläum der RegioStars Awards 2017 berichtet. Dieser jährliche EU-weite Wettbewerb rückt die innovativsten und inspirierendsten EU-geförderten Projekte ins Rampenlicht und zeigt anhand von konkreten Beispielen, wie die Kohäsionspolitik Menschen auf regionaler Ebene unterstützt. Am 10. Oktober fand nun im Rahmen der Europäischen Woche der Regionen und Städte in Brüssel die Preisverleihung der RegioStars Awards 2017 durch die Europäische Kommission statt.
Mehr erfahren
 
Diverses
Website des Sozialkompass Europa mit neuem Design
Logo Sozialkompass
© BMAS
Der "Sozialkompass Europa" hat ein neues Erscheinungsbild: Die Website wurde auf eine neue Technik umgestellt. Damit können jetzt auch Smartphones und Tablets den Sozialkompass Europa im Internet optimal darstellen.
Mehr erfahren
 
"Grundwissen Soziales Europa" neu erschienen
Broschüre "Grundwissen Soziales Europa"
Jedes Jahr erstellt die "Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung" im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ein neues, kostenloses Medienpaket zur Sozialpolitik, das sowohl von Lehrerinnen und Lehrern als auch von Schülerinnen und Schülern genutzt werden kann.
Mehr erfahren
 
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.