LernRaum Europa

LernRaum Europa richtet sich in sechs Flows an max. 90 Jugendliche/junge Erwachsene mit erschwertem Zugang zum Ausbildungs- /oder Arbeitsmarkt und fördert neun-wöchige Auslandserfahrungen in Schottland oder Spanien. Die Projektphasen werden eng mit dem Jobcenter vorbereitet und durchgeführt. Dies betrifft besonders die Akquise und das Auswahlverfahren unter Berücksichtigung der Förderbedarfe. Kooperierende Unternehmen werden sukzessive in das Durchführungskonzept des Auswahlverfahrens mit dem Ziel einbezogen, Auswahlkriterien und Entwicklungsziele aus dem Blickwinkel der Unternehmen für die Teilnehmenden transparent zu machen und mit den Kooperationsbetrieben Entwicklungspotenziale aus dem transnationalen Lernraum abzuleiten und für die Öffentlichkeitsarbeit und Vermittlung transparent zu machen. Die zehn-wöchige Intensivvorbereitung findet für die Zielländer UK/ Schottland bzw. Spanien/Andalusien statt und beinhaltet: berufliche Orientierung, Kompetenzentwicklung, interkulturelles Training, landeskundliche und sprachliche Vorbereitung. Erarbeitet werden konkrete Lern-/Entwicklungsziele für die Phase des Auslandsaufenthalts und die Praxis in Unternehmen als Grundlage für die grundsätzliche berufliche Integrationsplanung Der neun-wöchige Auslandsaufenthalt beinhaltet: betriebliche Praxis, individuelle Förderung, Gruppenaktivitäten mit kulturellen, interkulturellen und sprachlichen Schwerpunkten. Die zehn-wöchige Nachbereitungsphase kombiniert kurze Gruppenphasen und Einzelcoaching mit dem Ziel, Kompetenzzuwächse, berufliche Zielklärungen für die berufliche und das Bewerbungs/-Vermittlungsmanagement auszuwerten. Auch in dieser Phase werden JobcentermitarbeiterInnen sowie Unternehmen intensiv eingebunden. Integrationsarbeit bei den TeilnehmerInnen wird durch Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit ergänzt, um die Wirksamkeit von transnationalen Erfahrungen nachhaltig herauszuarbeiten und zu sichern.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration durch Austausch (IdA)

Projektträger

Gesellschaft für Berufsförderung und Ausbildung mbH

Organisationstyp des Projektträgers

Privater Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2019

Projektdurchführung

Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • arbeitslose junge Erwachsene Schnittstelle Ausbildung / Beruf
  • Ausbildungsabbrecher/innen
  • Jugendliche an der Schnittstelle Schule/Ausbildung
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
Maßnahmen 
  • Pädagogisches und kulturelles Begleitprogramm
  • Praktikum
  • Sprachtraining
Beteiligte Länder
  • Spanien
  • Vereinigtes Königreich

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Jobcenter Münster
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Handwerkskammer Münster
    Organisationstyp: Kammern
  • Paul Meyer Haustechnik GmbH & Co. KG
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • Jung Sanitär- und Heizungstechnik
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • Rechtsanwälte Salamanca & Santos
    Organisationstyp: Sonstige Träger
  • Brüggemann & Weiss GmbH & Co.KG
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • Johanniter-Stift Münster
    Organisationstyp: Kirchliche Träger
  • Hubert Plenter GmbH
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • Pflegebüro Bahrenberg Münster Mitte
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • POWER SPORTS Münster
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe

Zusatzinformationen

Kontakt

Frau Claudia Böing

Von-Steuben-Straße  19
48143 Münster