PORTA Mallorca

PORTA Mallorca bietet benachteiligten Jugendlichen in den Regionen Westmecklenburg und Vorpommern die Möglichkeit, über die Entwicklung ihrer persönlichen und beruflichen Mobilität durch einen Auslandsaufenthalt mit betrieblichem Praktikum eine nachhaltige berufliche Integration zu erreichen. Eine enge Zusammenarbeit mit sechs Jobcentern in diesen Landkreisen unterstützt die Zielerreichung maßgeblich. Die Projektregionen wurden ausgewählt, weil Mobilität in diesen Gebieten eine wesentliche Grundlage für eine berufliche Integration ist. Das Projekt zielt darauf ab, von 2015 bis 2019 ca. 120 Teilnehmer durch ein betriebliches Training im Ausland in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung so zu unterstützen, so dass sie über das Projekt erfolgreich in Beschäftigung (oder Ausbildung) integriert werden. Insgesamt sind sechs Projektdurchgänge geplant. In enger Kooperation mit den Jobcentern werden Interessenten für das Projekt ausgewählt. In Vorbereitungskursen (zehn Wochen) werden sie intensiv auf den Auslandsaufenthalt vorbereitet. Ca. 120 Teilnehmende führen ein neunwöchiges fachlich und sozialpädagogisch betreutes betriebliches Training in Spanien durch. In einer bis zu sechsmonatigen überwiegend individuell gestalteten Nachbereitungsphase werden intensive Bewerbungsaktivitäten initiiert und die berufliche Integration unterstützt. Zielgruppe des Projektes PORTA Mallorca sind arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene von 18 bis 35 Jahren, häufig ohne Schulabschluss und oft auch ohne Berufsausbildung, deren persönliches Leben und berufliche Integration durch vielfältige Hemmnisse erschwert ist. Neben gesundheitlichen, berufsfachlichen oder anderen Einschränkungen, die direkt in der Person begründet sind, wirken vorhandene Mobilitätshemmnisse besonders integrations-hemmend, da im Nordosten Deutschlands vor allem auch strukturelle Gründe den Zugang zum Arbeitsmarkt wesentlich erschweren.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration durch Austausch (IdA)

Projektträger

AGENTUR DER WIRTSCHAFT

Organisationstyp des Projektträgers

Privater Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2019

Projektdurchführung

Mecklenburg-Vorpommern

Zielgruppen
  • arbeitslose junge Erwachsene Schnittstelle Ausbildung / Beruf
  • Ausbildungsabbrecher/innen
  • Jugendliche an der Schnittstelle Schule/Ausbildung
  • Jugendliche ohne Schulabschluss
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Menschen mit Behinderung
Maßnahmen 
  • Pädagogisches und kulturelles Begleitprogramm
  • Praktikum
  • Sprachtraining
Beteiligte Länder
  • Spanien

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • SBW Aus- und Fortbildungsgesellschaft für Wirtschaft und Verwaltung mbH, Schwerin
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Jobcenter Schwerin
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Nordwestmecklenburg
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter ludwigslust-Parchim
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Vorpommern-Greifswald Nord
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Vorpommern-Greifswald Süd
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Nord
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd
    Organisationstyp: Jobcenter

Zusatzinformationen

Kontakt

Herr Bernd Heiden

Wismarsche Strasse  302
19055 Schwerin