Young Mobility

Ziel des Projektes ist es, arbeitslosen erwerbsfähigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen von bis zu 35 Jahren, deren Zugang zu Arbeit oder Ausbildung aus individuellen oder strukturellen Gründen erschwert ist, neue Integrationschancen zu eröffnen.
Das Projekt wendet sich an Personen, die in den Jobcentern Chemnitz, Erzgebirgskreis, Mittelsachsen oder Zwickau betreut werden.
Die Projektdurchführung erfolgt sukzessive mit Gruppen von je 8-12 Teilnehmenden. In einer zweimonatigen Vorbereitungsphase werden vorhandene Kompetenzen der Teilnehmenden analysiert und ergänzt und sie werden individuell auf ihren Auslandaufenthalt vorbereitet.
Es schließt sich ein individueller Praktikumsaufenthalt von zwei Monaten Dauer im europäischen Ausland an. Partnerländer sind Österreich, Schweden und Spanien. Dorthin begleitet die Teilnehmenden ein pädagogischer Betreuer. Im Ausland unterstützen und betreuen Partnerorganisationen den Aufenthalt.

Die Teilnehmenden erwerben im europäischen Ausland neue soziale und berufliche Kompetenzen. Neben berufspraktischen Erfahrungen entwickeln sich zusätzliche sprachliche, interkulturelle und soziale Fähigkeiten, die nach der Rückkehr im Rahmen der Integration in Ausbildung oder Arbeit genutzt werden. Die transnationale Mobilität verbessert nachhaltig die Chancen hierfür.

Nach dem Auslandspraktikum schließt sich eine dreimonatige Vermittlungsphase in Deutschland an. Mit unterstützten Bewerbungs- und Vermittlungsaktivitäten unter Einbeziehung vorhandener regionaler Strukturen wird eine Integration auf dem regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt angestrebt. Zusätzlich wird nach individueller Möglichkeit eine Vermittlung in Engpassberufen angestrebt.

Weiteres Ziel ist die Aufnahme ausländischer Teilnehmender für ein berufliches Praktikum in Chemnitz.

Das Vorhaben wird in einem Kooperationsverbund mit den regionalen Jobcentern und Kammern unter Leitung des Projektträgers durchgeführt.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration durch Austausch (IdA)

Projektträger

Solaris Förderzentrum für Jugend und Umwelt gGmbH Sachsen

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2019

Projektdurchführung

Sachsen

Zielgruppen
  • Alleinerziehende
  • arbeitslose junge Erwachsene Schnittstelle Ausbildung / Beruf
  • Ausbildungsabbrecher/innen
  • Jugendliche an der Schnittstelle Schule/Ausbildung
  • Jugendliche ohne Schulabschluss
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Menschen mit Behinderung
Maßnahmen 
  • Pädagogisches und kulturelles Begleitprogramm
  • Praktikum
  • Sprachtraining
  • Training
Beteiligte Länder
  • Österreich
  • Schweden
  • Spanien

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Jobcenter Chemnitz
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Erzgebirgskreis
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Mittelsachsen
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Zwickau
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Soziales Förderwerk e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Stadtverwaltung Chemnitz
    Organisationstyp: Sonstige Träger
  • Unternehmerverband Sachsen
    Organisationstyp: Wirtschaftsverbände
  • IHK Chemnitz
    Organisationstyp: Kammern
  • Handwerkskammer Chemnitz
    Organisationstyp: Kammern

Zusatzinformationen

Kontakt

Andreas Töpfer

Neefestraße  88
09116 Chemnitz