AidA (Aktiv in die Arbeitswelt)

Ziel ist die nachhaltige Integration Jugendlicher und junger Erwachsener mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt in Arbeit oder Ausbildung. Verwirklicht wird dieses Ziel durch eine passgenaue Förderung. Basis sind individuelle Teilziele, wie die Reduktion von Vermittlungshemmnissen, realitätsbezogene berufliche Orientierung, Heranführung an und Vermittlung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie die Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme. Kennzeichnend für die Projektumsetzung ist die individuelle Förderplanung, eine Vielfalt erprobter Methoden, eine konstante Betreuung, Netzwerkarbeit sowie die feste Verankerung der ProJob im regionalen Arbeitsmarkt. Eine passgenaue Praktikumsvermittlung in Kooperationsbetriebe ebnet schrittweise den Weg Ausbildung oder Arbeit. Die Kooperation mit Betrieben und Institutionen der öffentlichen Verwaltung fördert eine strukturelle Verbesserung der Integrationschancen sowie Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

ProJob Rheingau-Taunus Gmbh

Organisationstyp des Projektträgers

Unternehmen, Betrieb

Laufzeit

01.01.2015 - 31.08.2019

Projektdurchführung

Hessen

Zielgruppen
  • Anerkannte Minderheiten
  • aus der Haft entlassene junge Erwachsene ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Betriebe / Unternehmen
  • Gemeldete Arbeitslose SGB II
  • Gemeldete Arbeitslose SGB III
  • Gemeldete / registrierte Arbeitslose
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Multiplikatoren generell z.B. Betriebliche Ausbilder
  • Öffentliche Verwaltung
Maßnahmen 
  • Aktivierung und (Teil-)Qualifizierung von straffällig gewordenen jungen Menschen, die aus der Haft entlassen sind (im Übergangsmanagement außerhalb des Strafvollzugs)
  • Aufsuchende Hilfen
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Kultursensible Einstellungsverfahren, strukturelle Verankerung von Diversity-Ansätzen

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Kommunales Jobcenter des Rheingau-Taunus Kreises
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Agentur für Arbeit Wiesbaden
    Organisationstyp: Agentur für Arbeit
  • Handwerkskammer Wiesbaden
    Organisationstyp: Kammern
  • Rheingau-Taunus-Kreis
    Organisationstyp: Optionskommune
  • Firma Huhle
    Organisationstyp: Unternehmen / Betriebe
  • Berufliche Schulen Untertaunus
    Organisationstyp: Schulen
  • Berufliche Schulen Rheingau
    Organisationstyp: Schulen
  • Kreishandwerkerschaft Wiesbaden
    Organisationstyp: Kammern
  • Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
    Organisationstyp: Kammern
  • Universtität Frankfurt
    Organisationstyp: Hochschulen
  • Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.
    Organisationstyp: Volkshochschule

Zusatzinformationen

Kontakt

Herr Burgdorf

Konrad-Adenauer-Straße  15
65232 Taunusstein

  • Tel.: 06128 927718
  • Fax: 06128 914734