ALeA - Aktivieren, Lernen, Arbeiten

Die Teilnehmenden sollen aktiviert, abschlussbezogen qualifiziert und gezielt vermittelt werden.

Bausteine des Projekts sind

  • ein Aktivierungs- und Motivierungszentrum einschließlich einer mobilen Beratung
  • Kreativangebote zur Ansprache und ersten Bindung der Teilnehmenden
  • betriebsnahe Aktivierung
  • Grundbildung für junge Erwachsene
  • Aktivierung und Teilqualifizierung im Bereich Altenpflege für junge Menschen mit Migrationshintergrund.

Als begleitende Angebote für die Teilnehmenden gibt es intensive sozialpädagogische Begleitung, Familiencoaching, Hilfe bei der Organisation der Betreuung von Kindern und zu pflegenden Angehörigen sowie Übergangsmanagement. Die Steuerung der gesamten Angebote findet vom Aktivierungs- und Motivierungszentrum aus statt und die aufsuchende Arbeit wird von dort aus initiiert und koordiniert.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

Gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Herne mbH

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.09.2015 - 31.08.2019

Projektdurchführung

Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • Gemeldete Arbeitslose SGB II
  • Gemeldete Arbeitslose SGB III
  • Gemeldete / registrierte Arbeitslose
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
  • Menschen mit Migrationshintergrund
Maßnahmen 
  • Abschlussorientierte (Teil-)Qualifizierung für junge Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Aktivierung und (Teil-)Qualifizierung im Bereich Altenpflege
  • Aufsuchende Hilfen
  • Betriebsnahe Aktivierung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

Zusatzinformationen

Kontakt

Dr. Andrea Dahme-Zachos

Südstraße  19-21
44625 Herne