AUSBILDUNG UND ARBEIT FÜR ALLE

Ziele: Vermittlung der Teilnehmenden in Arbeit oder Ausbildung durch Coaching und aufsuchende Hilfen. Kompetenzfeststellung und Arbeitsmarktberatung (Migrant/Iinnen) nach dem Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetz, sowie Ziel- und Eingliederungsplanung. Außerdem betriebsnahe Aktivierung. Abschlussorientierte (Teil)Qualifizierungen, z.B. Ausbildungsbausteine (JOBSTARTER CONNECT) in Betrieben. Ausrichtung auf Zuwanderer aus europäischen Mitgliedsstaaten und Migrant/Innen mit einem Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für einen Zeitraum von 6 Monate. Entwicklung und Umsetzung kultursensibler Instrumente in Betrieben und Institutionen, z.B. Einstellungsverfahren für Migrant/Iinnen. Gewinnung von Betrieben, deren Inhaber selbst Migrant/Iinnen sind, für Ausbildungzwecke. Das Vorhaben soll mit Kund/Innen des Jobcenters Neumünster umgesetzt werden. Die Teilnehmenden sollen in Ausbildung oder Arbeit durch JobCoaches des AVN integriert werden. Die JobCoaches führen die teilnehmerbezogenen Maßnahmen (Aktivierung, Beratung, Vermittlung) durch. Die Akquisition und Beratung von Betrieben ist Bestandteil des Coachings. Die JobCoaches sind auf der betrieblichen Seite Akquisiteure und Beratungsfachkräfte z.B. für die Entwicklung und Umsetzung kultursensibler Instrumente. Die JobCoaches nutzen ihre Arbeitsmarktkenntnisse und die vorhandene Vernetzung mit Betrieben. Sie arbeiten im Netzwerk des AVN, in dem die relevanten Akteure des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes mitwirken. Der zentrale konzeptionelle Ansatz ist das Coaching als ein zeitlich begrenzter, individueller, zielgerichteter Beratungsprozess, hier im beruflichen Kontext, bei dem es um die Veränderung probleminduzierenden Verhaltens des Coachees geht. In diesem Prozess gibt der Coach keine Handlungsanweisungen, sondern unterstützt die/den Coache dabei, Stärken und Chancen zu erkennen und persönlich zu nutzen.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

Ausbildungsverbund Neumünster der Ausbildung Nord gGmbH

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.09.2015 - 31.08.2019

Projektdurchführung

Schleswig-Holstein

Zielgruppen
  • aus der Haft entlassene junge Erwachsene ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Betriebe / Unternehmen
  • EU-Zuwanderer/innen ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Gemeldete Arbeitslose SGB II
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Multiplikatoren generell z.B. Betriebliche Ausbilder
  • Schulabbrecher/innen
Maßnahmen 
  • Abschlussorientierte (Teil-)Qualifizierung für junge Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Aktivierung und (Teil-)Qualifizierung von straffällig gewordenen jungen Menschen, die aus der Haft entlassen sind (im Übergangsmanagement außerhalb des Strafvollzugs)
  • Aufsuchende Hilfen
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Kultursensible Einstellungsverfahren, strukturelle Verankerung von Diversity-Ansätzen
  • Motivation von (Migranten-)Betrieben zur Bereitstellung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Jobcenter Neumünster
    Organisationstyp: Jobcenter

Zusatzinformationen

Kontakt

Thomas Börner

Rintelenstr.  61
24537 Neumünster