con-nect

Zielsetzung des Projekts connect ist die nachhaltige Integration in Ausbildung bzw. Qualifikation und Arbeit von KundInnen der kooperierenden Jobcenter. Die potentiellen Teilnehmenden sind zwischen 18 und 35 Jahre alt und ohne Qualifikationen. Sie werden über einen Zeitraum von neun bis zwölf Monaten unterstützt. Qualifiziertes Fachpersonal erarbeitet in einer ersten Phase mit ihnen im Einzelsetting Potentiale, Kompetenzen und Perspektiven. Die sozialpädagogische Fachkraft kann dabei für die Gespräche alternative Formen und Rahmenbedingungen wählen, um die Dialogbereitschaft zu fördern. Die "Geh-Struktur" wird nach und nach durch eine Komm-Struktur ersetzt. Für einige Teilnehmende wird das Integrationsassessment mit als Instrument zum Profiling angeboten. Im Gruppensetting werden Seminare, Workshops und Trainings als Vorbereitung auf die Ausbildung/Umschulung angeboten. In der zweiten Phase werden die Teilnehmenden bei der nachhaltigen Integration unterstützt und erhalten passgenaue Angebote im Rahmen von Coaching, Unterstützung und Nachhilfe.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

PRO JOB gGmbH

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.09.2015 - 31.08.2019

Projektdurchführung

Baden-Württemberg

Zielgruppen
  • Gemeldete Arbeitslose SGB II
  • Gemeldete / registrierte Arbeitslose
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
  • Menschen mit Migrationshintergrund
Maßnahmen 
  • Aufsuchende Hilfen

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Jobcenter Tuttlingen
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Rottweil
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Singen
    Organisationstyp: Jobcenter

Zusatzinformationen

Kontakt

Alexandra Gaß

Predigerstraße  52
78628 Rottweil