PAM-Perspektiven und Arbeit in der Metropolregion

PAM richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • junge, schwer erreichbare Langzeitarbeitslose (bis 35 Jahre), die durch reguläre Maßnahmen des Jobcenters nicht (mehr) erreicht werden können
  • EU-Zuwanderer, v.a. Osteuropäer, mit dem Altersschwerpunkt 25-35 Jahre, die aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse und beruflicher Defizite noch nicht in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

PAM hat folgende übergeordnete Ziele:

  • Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt
  • Nachhaltige Integration in Arbeit und Ausbildung
  • Entwicklung von weiterführenden Perspektiven

Ziel des Projekts ist es, die Teilnehmenden mit individuellem Coaching sowie sprachlicher und/oder beruflicher Qualifizierungen so auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten, dass sie nachhaltig integriert werden können.
Aufgrund der schweren Erreichbarkeit der Zielgruppe bedarf es besonderer Methoden der Motivierung und Begleitung wie aufsuchende Arbeit, Profiling, Coaching und qualifizierende Gruppenangebote. Die Zielgruppe der EU-Zuwanderer erhält zunächst Sprachförderung und führt dann eine praktische Erprobung in Betrieben durch. Gleichzeitig werden fortlaufend Betriebe akquiriert, um die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeitnah und passgenau in Praktika zu vermitteln. Danach erfolgt eine nachhaltige Integration in Ausbildung oder Arbeit, die durch eine intensive Begleitung während der ersten Wochen unterstützt wird.
Insgesamt dauert das Projekt 47 Monate. Während dieser Zeit wird es in mehren Schleifen evaluiert und die Förderinstrumente bei Bedarf modifiziert. So entsteht am Ende des Projektes ein mehrfach erprobtes Maßnahmenkonzept zur nachhaltigen Verbreitung. Hierzu werden während der Projektlaufzeit Veranstaltungen durchgeführt und mehrere Pressetermine abgehalten.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

Internationaler Bund Baden

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.09.2015 - 31.07.2019

Projektdurchführung

Baden-Württemberg

Zielgruppen
  • aus der Haft entlassene junge Erwachsene ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Betriebe / Unternehmen
  • EU-Zuwanderer/innen ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
Maßnahmen 
  • Abschlussorientierte (Teil-)Qualifizierung für junge Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Aufsuchende Hilfen
  • Betriebsnahe Aktivierung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • BIOTOPIA-Arbeitsförderungsbetriebe gGmbH
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Jobcenter Mannheim und Heidelberg
    Organisationstyp: Jobcenter

Zusatzinformationen

Kontakt

Dr. Anne Claire Groffmann

Neckarauer Straße  106-116
68163 Mannheim