TalentNetwork Gelsenkirchen

Durch kulturpädagogische Aktionen und lebens- und erwerbsbezogener individueller Unterstützung aktivieren wir junge Migrantinnen und Migranten, Integrationsfortschritte eigenständig zu bewältigen. Die Entwicklung von Perspektiven, die Verortung in der Gesellschaft und die Identitätsbildung soll die nachhaltige Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund in Ausbildung, Arbeit bzw. schulische/berufliche Bildung unterstützen. Durch die Kombination von sozialer Arbeit und individuellem Coaching mit kulturpädagogischen Aktivitäten mit verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen (Kunstatelier, Theater, Foto, Film, Talente-Aktionen, Kochwerkstatt, Schreib-/Biografie-Werkstatt, etc.) entdecken die Teilnehmenden ihre Ressourcen und werden gestärkt. Durch die zusätzliche betriebsnahe Aktivierung in verschiedenen Berufsbereichen, individuelle Coachings/ Berufswegeplanung, sozialpädagogische Begleitung während Schulabschlusskursen/(TZ-)Ausbildung/Beschäftigung werden Integrationen/Integrationsfortschritte nachhaltig gestützt. Ein primäres Ziel ist die Erhöhung der Bildungs-/Erwerbsbeteiligung junger Migrantinnen und Migranten zur gleichzeitigen Förderung der sozialen Kohäsion (Verbesserung Teilhabechancen, Prävention von Armut und Radikalisierung).

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration statt Ausgrenzung (IsA)

Projektträger

RE/init e.V.

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2019

Projektdurchführung

Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • Anerkannte Minderheiten
  • Betriebe / Unternehmen
  • EU-Zuwanderer/innen ohne Schul- und Berufsabschluss
  • Gemeldete Arbeitslose SGB II
  • Gemeldete Arbeitslose SGB III
  • Gemeldete / registrierte Arbeitslose
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Langzeitarbeitslose (> 12 Monate gemeldet)
  • Menschen mit Behinderungen
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Multiplikatoren generell z.B. Betriebliche Ausbilder
  • Öffentliche Verwaltung
  • Schulabbrecher/innen
Maßnahmen 
  • Abschlussorientierte (Teil-)Qualifizierung für junge Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Aktivierung und (Teil-)Qualifizierung im Bereich Altenpflege
  • Aufsuchende Hilfen
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Kultursensible Einstellungsverfahren, strukturelle Verankerung von Diversity-Ansätzen
  • Motivation von (Migranten-)Betrieben zur Bereitstellung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen - das Jobcenter
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Stadt Gelsenkirchen, Vorstandsbereich Arbeit und Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, Servicestelle Koordinierung der Förderlandschaft
    Organisationstyp: Sonstige Träger

Zusatzinformationen

Kontakt

Silke König

Am Steintor  3
45657 Recklinghausen