CHANCE+ Netzwerk Flüchtlinge und Arbeit

Seit Juli 2015 koordiniert das Jobcenter Köln das Projekt "CHANCE+ Netzwerk Flüchtlinge und Arbeit" - zuständig für Köln, Bonn, Düsseldorf und den Kreis Mettmann. Aufbauend auf zwei ESF-Vorgängerprogramme setzt CHANCE+ die arbeitsmarktliche Integration von Flüchtlingen fort. Ziel ist die langfristige und stufenweise Integration von AsylbewerberInnen und Flüchtlingen in den ersten Arbeitsmarkt sowie die Vermittlung in Ausbildung und Schule. Dies erfolgt durch passgenaue und individuelle Beratung, berufsbezogene Sprachkurse, arbeitsmarktrelevante Angebote wie Praktika und Qualifizierungen der Teilnehmenden. Um die Integration in den Arbeitsmarkt zu erreichen wird eine ganzheitliche Betreuung angestrebt. Die Teilnehmenden können die Intensivbetreuung bis Ende der Projektlaufzeit in Anspruch nehmen. Eine bundesweit herausragende Besonderheit ist, dass das Projekt direkt an den gemeinsamen Integration Point von Jobcenter Köln und Agentur für Arbeit Köln angesiedelt ist, so dass die Teilnehmenden von kurzen Wegen profitieren können. Insgesamt stehen für die Projektlaufzeit 1.280 Plätze zur Verfügung.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)

Projektträger

Jobcenter Köln

Organisationstyp des Projektträgers

Öffentlicher Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2019

Projektdurchführung

Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • Asylbewerber/innen
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel
  • Geduldete
  • minderjährige Flüchtlinge
Maßnahmen 
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Individuelle arbeitsmarktbezogene Beratung (unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen)
  • Maßnahmen mit dem Ziel der (Wieder-) Aufnahme einer Schul- bzw. Berufsausbildung
  • Strukturelle Verbesserung des Zugangs zu Arbeit und Ausbildung darunter Schulungen von z.B. Jobcentern und Agenturen für Arbeit, Maßnahmen für Unternehmen, Maßnahmen für weitere relevante Akteure des Arbeitsmarkts
  • Unterstützung beim Zugang zu Leistungen des regulären Hilfesystems
  • Unterstützung beim Zugang zu anderen Sonderprogrammen
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Gemeinsamer Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Köln und Jobcenter Köln
    Organisationstyp: Agentur für Arbeit
  • IQ-Netzwerk NRW
    Organisationstyp: Sonstige Träger
  • Unternehmen integrieren Flüchtlinge
    Organisationstyp: Kammern
  • TH Köln, Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung
    Organisationstyp: Hochschulen
  • Amt für öffentliche Ordnung / Abteilung für Ausländergelegenheiten Köln
    Organisationstyp: Sonstige Träger
  • Frauen gegen Erwerbslosigkeit e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Stadt Köln
    Organisationstyp: Sonstige Träger
  • Katolisches Bildungswerk Köln
    Organisationstyp: Kirchliche Träger
  • Verein für Europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg
    Organisationstyp: Wirtschaftsverbände

Zusatzinformationen

Kontakt

Silke Martmann-Sprenger

Luxemburger Straße  121
50939 Köln