FAiR - "Flüchtlinge und Asylsuchende integriert in die Region"

Das Projekt "FAiR" ist ein Zusammenschluss von Institutionen und Trägern in der Region Koblenz mit dem Ziel, Asylbewerber/-innen und Flüchtlinge bei der nachhaltigen Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu unterstützen. Mögliche Teilnehmende werden mithilfe des Ehrenamtes, den relevanten Institutionen und einer Außenstelle einer Landesaufnahmestelle auf das Projekt hingewiesen. Die Kontaktaufnahme erfolgt aufsuchend innerhalb der Region. Als Teil einer Integrationskette werden die Teilnehmenden rechtskreisübergreifend in Form eines Case Managements in Kooperation mit den verschiedenen Institutionen und Arbeitgebern in ihren beruflichen Kompetenzen und Qualifizierungen passgenau gefördert und durch die notwendigen Qualifizierungsmodule geführt. Die Mitarbeitenden unterstützen die Teilnehmenden bei Problemen und stehen den kooperierenden Betrieben als Ansprechpartner zur Verfügung. Interkulturelle Schulungen begleiten den Integrationsprozess um kulturrelevante Unterschiede aufzuarbeiten. Sobald die Ausbildungs- und Berufsreife vorliegt, werden die Teilnehmenden mithilfe des Netzwerkes integriert. Neben der teilnehmendenbezogenen Arbeit wird das Projekt ergänzt um die Förderung von Maßnahmen für Betriebe, öffentliche Institutionen und sonstige Einrichtungen um den Zugang von Flüchtlingen zu Arbeit und Ausbildung strukturell zu verbessern. Hierzu werden den genannten Einrichtungen im nördlichen Rheinland-Pfalz Seminare, Tagungen und Workshops angeboten.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)

Projektträger

Caritasverband Koblenz e.V.

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.09.2015 - 31.08.2019

Projektdurchführung

Rheinland-Pfalz

Zielgruppen
  • Asylbewerber/innen
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel
  • Geduldete
  • minderjährige Flüchtlinge
Maßnahmen 
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Individuelle arbeitsmarktbezogene Beratung (unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen)
  • Maßnahmen mit dem Ziel der (Wieder-) Aufnahme einer Schul- bzw. Berufsausbildung
  • Strukturelle Verbesserung des Zugangs zu Arbeit und Ausbildung darunter Schulungen von z.B. Jobcentern und Agenturen für Arbeit, Maßnahmen für Unternehmen, Maßnahmen für weitere relevante Akteure des Arbeitsmarkts
  • Unterstützung beim Zugang zu Leistungen des regulären Hilfesystems
  • Unterstützung beim Zugang zu anderen Sonderprogrammen
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • CarMen gemeinnützige GmbH
    Organisationstyp: Kirchliche Träger
  • Benedict-Akademie Koblenz
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Jobcenter des Landkreises Mayen-Koblenz
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen
    Organisationstyp: Agentur für Arbeit

Zusatzinformationen

Kontakt

Herr Gregor Hülpüsch

Hohenzollernstraße  118
56068 Koblenz

  • Tel.: 0261 13906520
  • Fax: 0261 13906580