MAMBA 3 - Münsters Aktionsprogramm für MigrantInnen und Bleibeberechtigte zur Arbeitsmarktintegration in Münster und im Münsterland

MAMBA 3 hat zum Ziel, Geflüchtete in Münster und im Münsterland bei der Integration in Arbeit und Ausbildung zu unterstützen. Das Projekt richtet sich an Gestattete, Geduldete und Menschen mit einer humanitären Aufenthaltserlaubnis. Ziel ist es, eine Struktur selbst bereitzustellen und durch Kooperation auszubauen und zu verstetigen, die Geflüchtete bestmöglich berät, ihnen Qualifizierungsmöglichkeiten eröffnet, sie bei der Vermittlung in Arbeit, Schulbildung und Ausbildung unterstützt, für sie den Zugang zu den Angeboten des Regelsystems verbessert und in der ihnen vertrauenswürdige und vertraute Ansprechpartner zur Seite stehen. Ziel ist, durch die Einbeziehung und Information von Arbeitgebern, Jobcentern/Agenturen für Arbeit und anderen Akteuren strukturell den Zugang von Geflüchteten zu Arbeit, Schulbildung und Ausbildung zu verbessern, indem Beratungsabläufe erprobt, optimiert und etabliert werden, Akteure sensibilisiert und geschult werden und Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt weitergegeben werden. Geflüchtete Menschen in Münster berät MAMBA 3 zu rechtlichen Rahmenbedingungen und zu allen anderen Fragen, die vor einer Arbeitsaufnahme zu klären sind. MAMBA 3 unterstützt bei der Suche nach einer passenden Arbeits- oder Ausbildungsstelle, hilft bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. In den vier Landkreisen des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf) unterstützt das Projekt die vorgenannten Zielgruppen indirekt. Hier - wie auch in der Stadt Münster - werden Maßnahmen zur Beratung der vor Ort ansässigen Berater/-innen und Vernetzungsaktivitäten durchgeführt. Für Agenturen für Arbeit und Jobcenter, für Behörden, Beratungsstellen und ehrenamtliche Initiativen führt MAMBA 3 Schulungen zum Aufenthaltsrecht, zum Arbeitsmarktzugang und zur Arbeitsförderung von Geflüchteten durch. MAMBA 3 vermittelt außerdem in die Kurse des ESF-BAMF-Programms zur berufsbezogenen Sprachförderung.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)

Projektträger

Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V.

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.01.2016 - 31.12.2019

Projektdurchführung

Nordrhein-Westfalen

Zielgruppen
  • Asylbewerber/innen
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel
  • Geduldete
  • minderjährige Flüchtlinge
Maßnahmen 
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Individuelle arbeitsmarktbezogene Beratung (unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen)
  • Maßnahmen mit dem Ziel der (Wieder-) Aufnahme einer Schul- bzw. Berufsausbildung
  • Strukturelle Verbesserung des Zugangs zu Arbeit und Ausbildung darunter Schulungen von z.B. Jobcentern und Agenturen für Arbeit, Maßnahmen für Unternehmen, Maßnahmen für weitere relevante Akteure des Arbeitsmarkts
  • Unterstützung beim Zugang zu Leistungen des regulären Hilfesystems
  • Unterstützung beim Zugang zu anderen Sonderprogrammen
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Jugendausbildungszentrum JAZ gGmbH
    Organisationstyp: Wohlfahrtsverbände
  • Handwerkskammer Bildungszentrum Münster
    Organisationstyp: Kammern
  • Gesellschaft für Berufsförderung und Ausbildung mbH
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Jobcenter Münster
    Organisationstyp: Optionskommune

Zusatzinformationen

Kontakt

Joachim Bothe

Hafenstrasse  3-5
48153 Münster