Netzwerk "Mehr Land in Sicht! Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein"

Der Paritätische Wohlfahrstverband Schleswig-Holstein koordiniert das Netzwerk gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein.Dem Netzwerk "Mehr Land in Sicht!" geht es in erster Linie um Integration der Teilnehmenden in Arbeit und Ausbildung. Das Netzwerk setzt sich zusammen aus der Koordination und fünf operativen Partnern. Vier dieser Teilprojekte beraten und unterstützen AsylbewerInnen und Flüchtlinge im direkten Kontakt im Hinblick auf Aufnahme einer Beschäftigung und insbesondere einer Ausbildung. Dabei werden Profile erstellt, das Sprachniveau abgefragt, Bewerbungsunterlagen erstellt und die Kontaktaufnahme zu ArbeitgeberInnen unterstützt. Das Ziel ist es, eine dauerhafte und nachhaltige Integration zu erreichen. Durch umfassende Vernetzung mit Agenturen und Jobcentern, Arbeitgeberverbänden und Verwaltungen wird das Ziel erreicht, die Kette der Unterstützung nicht zu unterbrechen und qualifizierte Beschäftigung erfolgen kann. Es erfolgt auch eine Beratung zur Schulausbildung und Vermittlung an die passenden Bildungseinrichtungen. Desweiteren bestehen gute Kontakte zu den Lektoraten der Universität, so dass auch Beratung zum Studium und Abschluss erfolgen kann. Die Zuweisung der Teilnehmenden an die berufsbezogenen ESF-BAMF-Kurse wird ebenfalls weiterhin fortgesetzt und ist ein gutes Instrument , das Ziel der Arbeitsmarktintegration zu erreichen Ein fünftes Teilprojekt führt Schulungen zur interkuturellen Sensibilsierung und Öffnung bei Arbeitsmarktakteuren durch und erreicht dadurch viele Multiplikatoren. Zunehmend erhalten diese Schulungen auch ArbeitgeberInnen. Die Koordination führt zudem die Schulungen der Jobcenter durch und ist sehr gut vernetzt mit den Agenturen und Arbeitgeberverbänden, Bildungsträgern und Kommnunen. Die Koordination beteiligt sich an Arbgeitsgruppen und Gremien des Landes und ist dort auch gefragter Ansprechpartner.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)

Projektträger

Paritätischer Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein

Organisationstyp des Projektträgers

Wohlfahrtsverband, gemeinnütziger Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 30.06.2016

Projektdurchführung

Schleswig-Holstein

Zielgruppen
  • Asylbewerber/innen
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel
  • Geduldete
Maßnahmen 
  • Betriebsnahe Aktivierung
  • Individuelle arbeitsmarktbezogene Beratung (unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen)
  • Strukturelle Verbesserung des Zugangs zu Arbeit und Ausbildung darunter Schulungen von z.B. Jobcentern und Agenturen für Arbeit, Maßnahmen für Unternehmen, Maßnahmen für weitere relevante Akteure des Arbeitsmarkts
  • Unterstützung beim Zugang zu Leistungen des regulären Hilfesystems
  • Unterstützung beim Zugang zu anderen Sonderprogrammen
  • Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten in Schleswig-Holstein e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Umwelt Technik Soziales e.V.
    Organisationstyp: Vereine
  • Handwerkskammer Lübeck
    Organisationstyp: Kammern
  • Kreis Nordfriesland
    Organisationstyp: Optionskommune
  • Diakonisches Werk Hamburg-West/ Südholstein
    Organisationstyp: Kirchliche Träger

Zusatzinformationen

Kontakt

Frau Krystyna Michalski

Zum Brook  4
24143 Kiel