Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen 

"Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" ist das Nachfolgeprogramm des Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" aus der ESF-Förderperiode 2007-2013. Ziel ist es, den substanziellen und nachhaltigen Wiedereinstiegs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung zu fördern. Grundlage bleibt das durchgehende Unterstützungsmanagement für Wiedereinsteiger/innen durch Beratungs-, Qualifizierungs- und Aktivierungsmaßnahmen. Dies wird ergänzt durch die Ansprache der Arbeitgeber (Sensibilisierung für die Potenziale der Zielgruppe), Einbeziehung der Partner und die Unterstützung bei der Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen.

Für die Qualifizierung sollen verstärkt Online-Medien und eLearning-Angebote/Plattformen ("virtuelles Klassenzimmer") eingesetzt werden ("PWE-Online"). Mit den neuen Wahl-Schwerpunkten "Wiedereinstieg und Pflegeverantwortung" und "Frauen in Minijobs" wird das Programm thematisch erweitert. Hinzu tritt optional die Schaffung von Perspektiven für Wiedereinsteiger/innen im Bereich der personen- und haushaltsnahen Dienstleistungen.

Programmsteckbrief:

Zielgruppe
  • Arbeitnehmer/innen

Außerdem geringfügig Beschäftigte, Nicht Erwerbstätige, Erwerbstätige, die aufgrund von Pflegeaufgaben Unterstützungsbedarf haben, Personen mit Berufserfahrung in geringfügiger Beschäftigung, Personen mit Perspektiven in personen- und haushaltsnahen Dienstleistungen

Anzahl der Projekte

22 Modellstandorte

Standort
Laufzeit

01.07.2015 - 31.12.2018

Verantwortlich
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Thematisches Ziel

A: Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte

Antragstellung als Projekt möglich?
  • Nein

Antragsfrist bis 19.12.2014

Zusatzinformationen

Kontakt

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Referat 412
Glinkastr. 24
10117 Berlin

Thomas Fischer
030 18 555-1210
E-Mail

Sabine Christen
030 18 555-1262
E-Mail

. .

Kontakt

ESF-Regiestelle

Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA)

Referat 403
Erik Stiegmann

50964 Köln