Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten - Familienfreundliche Arbeitswelt und Zeitsouveränität

Ziel des Programms "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten" ist es, gemeinsam mit den Sozialpartnern, Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden sowie der kommunalen Ebene eine familienfreundliche Lebens- und Arbeitswelt zu schaffen. Dabei stehen sowohl die familienfreundliche Personalpolitik in Unternehmen als auch eine unterstützende, familienfreundliche Infrastruktur vor Ort im Fokus.

Das Programm ist darauf ausgerichtet, Netzwerke aus engagierten Unternehmen, bundesweit aktiven und bestimmenden Akteure aus Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden, Gewerkschaften und kommunalen Spitzenverbänden sowie lokale Netzwerke aus Politik, Wirtschaft und Wohlfahrtsverbänden aufzubauen. Es führt die impulsgebende Arbeit der ESF-Programme des Bundesfamilienministeriums zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere das Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor Familie" mit dem zugehörigen Unternehmensnetzwerk und die Initiative "Lokale Bündnisse für Familie", auch in der neuen ESF-Förderperiode fort und entwickelt sie weiter.

Programmsteckbrief:

Zielgruppe
  • Unternehmen
Laufzeit

01.01.2015 - 31.12.2018

Verantwortlich
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Thematisches Ziel

A: Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte

Zusatzinformationen

Kontakt

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Referat 205

Carola Eidt
Rochusstrasse  8-10
53123 Bonn

  • Tel.: 0228 99 555-2919

Kontakt

ESF-Regiestelle

Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA)

Referat 403
Erik Stiegmann

50964 Köln