Gruppe Jugendlicher

Was ist der ESF?

Der Eu­ro­päi­sche So­zi­al­fonds (ESF) ist das wich­tigs­te In­stru­ment der Eu­ro­päi­schen Uni­on zur För­de­rung der Be­schäf­ti­gung in Eu­ro­pa. Er ver­bes­sert den Zu­gang zu bes­se­ren Ar­beitsplät­zen, bie­tet Qua­li­fi­zie­rung und un­ter­stützt die so­zia­le In­te­gra­ti­on. Der ESF macht Eu­ro­pa in Deutsch­land er­leb­bar.

Was bringt mir der ESF?

ESF ak­tu­ell

  •  (Logo BIWAQ)

    BIWAQ geht digital in die nächste Runde

    Für das Programm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" hatte das Bundesinnenministerium Ende 2017 das Interessenbekundungsverfahren für die neue Förderrunde 2019-2022 gestartet. Nun hat ein unabhängiges Gutachtergremium 31 Kommunen ausgewählt, die zur Antragstellung aufgefordert werden.

  •  (Logo des ESF-Programms "rueckenwind")

    Aufruf zur Interessenbekundung "rückenwind+"

    Vom 16.07.2018 bis 21.09.2018 läuft das 5. Interessenbekundungsverfahren im Rahmen des ESF-Programms "rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft" (rückenwind+).

  •  (Logo BMI)

    Aus fünf werden sechs

    Mit Bildung der neuen Bundesregierung erweitert sich auch der Kreis der an der Umsetzung des ESF in Deutschland beteiligten Bundesministerien. An Bord ist nun auch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat. Es ist für das Programm BIWAQ zuständig und neuer Kooperationspartner des Bundesjugendministeriums beim Programm JUSTIQ.

  •  (Förderaufruf zum Programm BBNE)

    2. Förderrunde: Grüne Schlüsselkompetenzen im Beruf

    In der neuen Förderrunde des Programms "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern." (BBNE) unterstützt das Bundesumweltministerium Projekte, die von 2019 bis 2022 Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Berufsorientierung, Ausbildung und Beruf einbinden. Anträge können bis zum 30. April 2018 eingereicht werden.

Zusatzinformationen