Investitionsprogramm
Zukunft, Bildung und Betreuung (IZBB)

Begleitprogramm "Ideen für mehr! Ganztägig lernen" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) - Begleitforschung

Ziel des Programms:

Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen in den Ländern: Der Bund stellte den Ländern im Rahmen des IZBB insgesamt 4 Mrd. EUR für den bedarfsgerechten Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen zur Verfügung. Damit sollte die Schaffung einer modernen Infrastruktur im Ganztagsschulbereich unterstützt und der Anstoß für ein bedarfsgerechtes Angebot an Ganztagsschulen in ganz Deutschland gegeben werden. Die Länder entschieden über die Vergabe der Mittel und ihre Verwendung. Das zur Verfügung gestellte Finanzvolumen in Höhe von insgesamt vier Milliarden Euro für 2003 bis 2007 konnte nach einer zwischen dem Bund und den Länder vereinbarten kostenneutralen Verlängerung der Förderlaufzeit von den Ländern noch bis zum 31.12.2009 verausgabt werden.

Inhaltliche Begleitung und Unterstützung des Investitionsprogramms:
In enger Abstimmung mit den Ländern wurd die inhaltliche Ausgestaltung von Ganztagskonzepten während der Laufzeit des IZBB durch das Begleitprogramm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) "Ideen für mehr! Ganztägig lernen." unterstützt. Ein wesentlicher Bestandteil des Begleitprogramms der DKJS waren die bisher in 14 Ländern eingerichteten Serviceagenturen "Ganztägig lernen", die den Schulen vor Ort Erfahrungsaustausch, den Transfer guter Beispiele sowie Beratungs- und Fortbildungsangebote ermöglichten.

Flankierende Forschungsmaßnahmen: Das IZBB wurde wissenschaftlich begleitet. Die vom Bund in enger Abstimmung mit den Ländern geförderte empirische Begleitforschung diente der systematischen Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Struktur, Entwicklung und Wirksamkeit von Ganztagsschulen in Deutschland. Im Mittelpunkt stand die "Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen" (StEG). Darüber hinaus unterstützten die Länder landeseigene und länderübergreifende Begleitforschungsmaßnahmen. Auf der Grundlage einer Förderrichtlinie aus 2007 förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) empirische Forschungen zu den Themenschwerpunkten Lernkultur, Unterrichts- und Angebotsentwicklung mit dem Ziel einer verbesserten individuellen Förderung an Ganztagsschulen, Kooperation verschiedener Professionen und Institutionen an Ganztagsschulen, Familie und Ganztagsschule, Ganztagsschule als Gegenstand regionaler und lokaler Bildungsplanung, musisch-kulturelle Bildung bzw. Sport und Bewegung in Ganztagsschulen

Das Investitionsprogramm, das Begleitprogramm und die Begleitforschung waren wichtige Teile der gemeinsamen Bildungsreformen von Bund und Ländern.

Zielgruppe:

alle an Schule beteiligten Akteure

Prioritätsachse:

B (Verbesserung des Humankapitals)

Laufzeit:

01.01.2007 bis 31.12.2015

Richtlinie:

  • Verwaltungsvereinbarung

    Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung"
    2003 - 2007, kostenneutral verlängert bis 2009

  • Richtlinien der Länder www.ganztagsschulen.org
  • Bekanntmachung des BMBF von Fördermodalitäten zur Förderung von Forschungsvorhaben zum Thema "Ganztägige Bildung, Erziehung und Betreuung" im Rahmen des Investitionsprogramms "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB)

Kontakt:

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 324
Bettina Bundszus-Cecere
Tel.: 030 18 57-5052
E-Mail: Bettina.Bundszus@bmbf.bund.de

Kristin Kretzschmar
Tel.: 030 18 57-5215
E-Mail: Kristin.Kretzschmar@bmbf.bund.de

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
AG 55 Ganztagsschulforschung, Allgemeine Bildung
Tel.: 030 67055-7910