Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!

Ziel des Programms:

Die Tätigkeit des Projektes zielte darauf ab, eine möglichst große Zahl von Unternehmen für den Nutzen einer familienbewussten Unternehmensführung zu sensibilisieren. Dafür wollte das Projekt - welches vom DGB-Bundesvorstand durchgeführt wurde - den Erfahrungsaustausch vorantreiben, Wissen und Praxisbeispiele bündeln und verbreiten, Handlungshilfen, Checklisten und konkrete Schulungsmaßnahmen anbieten und neue Impulse für Bildungsangebote und die betriebliche Praxis setzen. Darüber hinaus hat das Projekt u.a. Seminarmodule und -konzepte, Workshops, Fachtagungen, Beratung, Kontaktvermittlung und Unterstützung bei Bildungsangeboten und Öffentlichkeitsarbeit angeboten und regelmäßige Informationen per Newsletter und Internet.

Zielgruppen:

Das Projekt wollte Betriebs- und Personalräte in die Lage versetzen, Bedarfe zu erkennen und Lösungsansätze zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu entwickeln.

Prioritätsachse:

C (Beschäftigung und soziale Integration)

Laufzeit:

01.01.2008 bis 31.12.2012

Kontakt:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Referat 205
Thomas Wieseler
Tel.: 030 20 655-1620
E-Mail: thomas.wieseler@bmfsfj.bund.de

DGB Bundesvorstand
Dr. Christina Stockfisch
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Tel.: 030 24060-565
E-Mail: stockfisch.bfw@dgb.de