Meine Geschichte

Hier erzählen Menschen, die an einem ESF-Projekt teilgenommen haben, ihre Geschichten. Sie berichten wie ihnen der ESF insbesondere in schwierigen Lebenssituationen ganz neue berufliche Perspektiven eröffnet und dabei geholfen hat, den Einstieg in Ausbildung oder Beruf zu schaffen.

Wettbewerb "Das ESF-Gesicht 2014"

Gratulation! Carlo Arena, Birgit Burian, Yvonne Mankel, Elmar Rachle und Miradije Sacipi sind die Gewinnerinnen und Gewinner unseres Online-Wettbewerbs „Das ESF-Gesicht 2014“.
Jetzt erzählen sie ihre Geschichten auch in bewegten Bildern - Film ab!

Car­los Are­na

Arena

Auch im Al­ter von 56 Jah­ren kann man noch ein­mal voll durch­star­ten, dach­te sich Car­lo Are­na und be­warb sich beim ESF-ge­för­der­ten Pro­jekt "Wei­chen­stel­ler".

Bir­git Bu­ri­an

Burian

Bir­git Bu­ri­an hat­te ei­nen tol­len Job und ar­bei­te­te als Spe­di­ti­ons­kauf­frau und Dis­po­nen­tin. Doch dann be­kam sie ei­ne Dia­gno­se, die ihr Le­ben ge­fähr­de­te und al­les auf den Kopf stell­te.

Yvon­ne Man­kel

Mankel

Yvon­ne Man­kels Ge­schich­te be­ginnt im Som­mer 2004. In­zwi­schen selbst Mut­ter von vier Kin­dern und nicht mehr be­rufs­tä­tig, be­gann sie mit der Be­treu­ung ih­res Pa­ten­kin­des.

El­mar Rach­le

Rachle

Nach­dem El­mar Rach­le aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den sei­nen frü­he­ren Be­ruf als ex­ami­nier­ter Al­ten­pfle­ger nicht mehr aus­üben konn­te, schul­te er im Rah­men ei­ner be­ruf­li­chen Re­ha zum Kauf­mann im Ge­sund­heits­we­sen um.

Mi­ra­di­je Sa­ci­pi

Sacipi

Mi­ra­di­je Sa­ci­pis Ge­schich­te be­ginnt da­mit, dass sie 2009 mit ih­rem Mann und ih­ren bei­den Kin­dern aus Ma­ze­do­ni­en nach Deutsch­land flüch­te­te.