IvAF: Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge

Datum
30.01.2017

Bleibeberechtigte und Flüchtlinge können - abhängig vom Aufenthaltsstatus - Kundinnen bzw. Kunden der Arbeitsagenturen oder der Jobcenter/ Träger der Grundsicherung sein. Der "Leitfaden zu Arbeitsmarktzugang und -förderung für Flüchtlinge" richtet sich an die Eingangszonen, Vermittlungsfachkräfte sowie Fallmanagerinnen und Fallmanager dieser Institutionen. Er vermittelt Übersichten zu den wichtigsten Aufenthaltstiteln sowie den Zuständigkeiten bei Beratung und Vermittlung und wurde im Rahmen des Handlungsschwerpunkts "Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)" aktualisiert.

Weitere Informationen der gedruckten Leitfäden sind bei den vor Ort ansässigen IvAF-Projekten erhältlich.

Eine Übersicht der IvAF-Projektverbünde in Ihrem Bundesland finden Sie auf den Seiten 36 und 37 des entsprechenden Leitfadens:

Zu Fragen der beruflichen Anerkennung finden Sie Informationsquellen auf Seite 35 des Leitfadens sowie auch die Anlaufstellen zur Beratung vor Ort beim IQ-Netzwerk "Integration durch Qualifikation".

Informationen zum Thema Asylverfahren, Arbeitsmarktzugang, Anerkennung von Qualifikationen und den Unterstützungsleistungen in Deutschland für Asylsuchende finden Sie auf der Internetseite Neustart in Deutschland.