Eine zweite Chance - dank Europa

Datum
14.05.2018

Zum EU-Schulprojekttag am 14. Mai war der ESF gemeinsam mit Thomas Mann aus dem Europaparlament in der Heinrich-Kleyer-Schule in Frankfurt am Main zu Gast. Hier haben wir Schülerinnen und Schüler besucht, die mit Hilfe des ESF ihren Schulabschluss schaffen und in eine Ausbildung starten können.

Am EU-Schulprojekttag diskutieren Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland mit Politikerinnen und Politikern über Europa. Dieses Jahr ist zum ersten Mal auch der Europäische Sozialfonds (ESF) dabei. Gemeinsam mit Thomas Mann, Abgeordneter im Europaparlament, haben wir heute die Heinrich-Kleyer-Schule besucht. Die Berufsschule in Frankfurt am Main bildet 2400 Schülerinnen und Schüler aus, unter anderem in den Berufsbereichen Mechatronik, Industrie-, Zerspanungs- und Konstruktionsmechanik und Kraftfahrzeugtechnik. Kennengelernt haben wir die Schüler einer besonderen Klasse der Schule: Einer "PuSch-Klasse".

Der Name "PuSch-Klasse" beruht auf dem ESF-Programm "Praxis und Schule" des Landes Hessen. Das Programm fördert Schülerinnen und Schüler, die nach 10 Schuljahren noch keinen Hauptschulabschluss haben. Und das ziemlich erfolgreich. "Ohne PuSch hätte ich den Schulabschluss nicht geschafft", erzählt Justin. Wie viele Schüler der Klasse hatte er an seiner alten Schule nur negative Erfahrungen gemacht. Das hat sich in der PuSch-Klasse schlagartig geändert. Der Unterricht findet hier in kleinen Gruppen statt. Die Lehrer haben so viel mehr Zeit für jeden einzelnen Schüler. Außerdem kümmert sich Sozialpädagogin Frau Grabensee um die Klasse. Vom Schulmuffel zum zuverlässigen Schüler werden viele Schüler auch, weil der Unterricht nicht nur aus Stift und Papier besteht, sondern praxisnah und handwerklich gestaltet ist. Einen Schultag pro Woche verbringt die PuSch-Klasse in der Holz- und Metallwerkstatt, erzählt Klassenlehrerin Frau Dr. Grabenmeier.

Schulbesuch

Thomas Mann aus dem Europaparlament zeigen die Schüler stolz, was sie dort selbst gefertigt haben. Schweißen, löten, sägen? Kein Problem für die Jugendlichen. Thomas Mann ist beeindruckt von den handwerklichen Fähigkeiten der Schüler: "Das habt ihr toll gemacht!" Die Arbeit mit Werkzeugen und Baustoffen hilft den Jugendlichen bei der beruflichen Orientierung. Und sie lässt sie Erfolgserlebnisse sammeln - ganz wichtig für das Selbstwertgefühl. Den Hauptschulabschluss, der vormals in weiter Ferne schien, schaffen so ca. 80 % der Schülerinnen und Schüler jährlich. "Und über die Hälfte der Schüler hat ihren Ausbildungsvertrag jetzt schon unterschrieben", berichtet die Klassenlehrerin Frau Dr. Grabenmeier zufrieden.

Stolz erzählen die Schüler Thomas Mann von ihren Ausbildungsplatzzusagen. Die ergeben sich oft aus den Betriebspraktika, die Teil des Unterrichts in der PuSch-Klasse sind. Ein tolles Sprungbrett! Wahidulla aus Afghanistan lebt erst 2.5 Jahre in Deutschland. Er wird eine Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker in der Frankfurter Niederlassung eines namhaften Automobilherstellers beginnen. "Das ist ja super!" freut sich Thomas Mann. "Ich finde es beeindruckend, wie gut Deutsch du nach so kurzer Zeit schon sprichst! Du hast unglaublich schnell gelernt. Ein Vorbild für viele andere!" Kadir wird eine Ausbildung als Anlagenmechaniker in einem Klima- und Sanitärbetrieb starten. Wie er es geschafft hat, den Ausbildungsplatz zu bekommen? "Ich war im Praktikum immer fleißig und pünktlich", erzählt der junge Mann. "Mein Ausbilder meinte zu mir: "Genau solche Männer brauchen wir!"

Schulbesuch

Jugendlichen wie Justin, Wahid, Kadir und den anderen Schülern der PuSch-Klasse gibt der Europäische Sozialfonds eine zweite Chance. Eine Chance, um erfolgreich in die Arbeitswelt starten zu können. Schulleiter Friedel Nolde ist dankbar dafür: "Wir freuen uns, dass wir mit dem ESF-Programm "Praxis und Schule (PuSch)" die Möglichkeit haben, Schülerinnen und Schüler, die vielleicht ein bisschen länger brauchen, erfolgreich zum Schulabschluss und in die Ausbildung begleiten zu können." Thomas Mann ist überzeugt: "Wir können nicht genug in Ausbildung investieren. "PuSch" ist ein ausgezeichnetes ESF-Programm. Das ist bestens angelegtes Geld."