Preisträgerin Birgit Burian

Birgit Burian hatte einen tollen Job und arbeitete als Speditionskauffrau und Disponentin. Doch dann bekam sie eine Diagnose, die ihr Leben gefährdete und alles auf den Kopf stellte. Drei Tage und acht Stunden Operation später die Realität: Querschnittlähmung, Rollstuhl.

"Arbeit und berufliche Ziele waren erst einmal ganz weit weg. Eines war mir aber trotz aller Hindernisse immer klar - ich will wieder arbeiten!"

Nach acht Reha-Monaten kam sie erstmals wieder nach Hause. Für Birgit Burian begann ein völlig neues Leben, mit neuer Wohnung und ohne Beschäftigung. Ihre alte Firma wurde geschlossen und der Berater der Agentur für Arbeit teilte ihr mit, dass er ihr voraussichtlich keinen Arbeitsplatz vermitteln könne. Er schlug ihr vor, über einen Rentenantrag nachzudenken. Birgit Burian hat den Mut nie verloren: "Diese und ähnliche Aussagen stärkten mich nur in meinem Bestreben wieder arbeiten zu wollen."

Von ihrem Sachbearbeiter im Jobcenter erfuhr sie von dem Programm "Bürgerarbeit" und stürzte sich mit seiner Hilfe sofort in die sechsmonatige Aktivierungsphase. Diese führte nicht zu einer Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt, und so begann die Beschäftigungsphase. Sie bekam die Gelegenheit, für das Projekt "LernNet" in der Stadt Ahlen zu arbeiten, in dem älteren Menschen der Umgang mit dem PC nahegebracht wird.

"Die Lernerfolge und Freude der Menschen zu sehen, bestätigte mich stets in meiner Entscheidung, nicht aufgegeben zu haben."

Nach 16 Monaten Bürgerarbeit bewarb sich Birgit Burian auf eine Festanstellung bei der Stadtverwaltung - und wurde angenommen. Sie möchte anderen Menschen Mut machen, niemals aufzugeben, und besonders möchte sie sich für Menschen mit Behinderung einsetzen: "Sie müssen gleichberechtigt und selbstbestimmt an der Gesellschaft teilhaben dürfen. Und wenn ich durch meine Geschichte einen kleinen Beitrag leisten kann, einige Vorurteile auszuräumen, wäre das ein zusätzlicher, persönlicher Erfolg."

Informationen zum ESF-Programm und -Projekt:

ESF-Programm: " Bürgerarbeit"

Projektträger: Stadt Ahlen ("LernNet")

Ob jung oder alt, ob mit Zuwanderungsgeschichte oder ohne - das Projekt "LernNet" unterstützt Menschen dabei, ihre Medienkompetenzen zu stärken. Neben Angeboten zur Vermittlung von PC-Kenntnissen, in denen mehrere Generationen mit- und voneinander lernen, stehen immer auch die sozialen Kontakte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander im Vordergrund. Die Kurse sind dabei auf die Lerngeschwindigkeit der Teilnehmenden abgestimmt. Veranstaltet werden sie im Senioren-Internet-Café der Evangelischen Kirchengemeinde und dem Internet-Café des städtischen Treffpunkts für Jung und Alt "Mittrops Spieker" der Stadt Ahlen.

25.04.2016