|

Standort-Anzeiger:

Sie sind hier: Startseite

V.l.n.r.: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und EU-Kommissarin Marianne Thyssen

Eröffnung der neuen ESF-Förderperiode
2014-2020

Unter dem Motto "Zusammen. Zukunft. Gestalten." haben die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles und die EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikation und Mobilität der Arbeitnehmer, Marianne Thyssen heute in Berlin die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF) 2014-2020 gestartet.  Beide würdigten den ESF als wichtigstes europäisches Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Die Ministerin und die EU-Kommissarin besuchten nach der Pressekonferenz im Ausbildungszentrum von Siemens ein Projekt zur Berufseinstiegsbegleitung.


Aufruf zum Programm "Bildung integriert"

@BMBF

Durch "Bildung integriert" werden Kreise und kreisfreie Städte dabei unterstützt, ihre Bildungslandschaften für alle Bürgerinnen und Bürger zukunftsfähig zu gestalten. Ziel ist der Aufbau eines kommunalen Bildungs-
managements, das sich auf eine fundierte Datenbasis stützt. Mit dem Bildungsmonitoring kann die Situation vor Ort analysiert werden und als Grundlage für bildungspolitische Entscheidungen dienen. Zu "Bildung integriert" werden drei Informationsveranstaltungen angeboten.  


Ausschreibung: Einrichtung und Betrieb einer Regiestelle zur Begleitung der Sozialpartnerrichtlinie

In der ESF-Förderperiode 2014-2020 wird die Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" neu aufgelegt. Zur Unterstützung der Programmumsetzung soll eine unabhängige Regiestelle per Ausschreibung mit Sitz in Berlin eingerichtet werden. Angebote können bis zum 10.03.2015 eingereicht werden.


Neuer ESF-Flyer: Der Europäische Sozialfonds in Deutschland 2014-2020  (PDF-Dokument, 242 KB)

Coverbild des ESF-Flyers

Menschen in Arbeit bringen, soziale Eingliederung und bessere Bildung, das sind die Themenschwerpunkte des Europäischen Sozialfonds in Deutschland in der Förderperiode 2014 - 2020. Im neuen ESF-Flyer finden Sie eine kompakte Übersicht zum Europäischen Sozialfonds  2014 - 2020 mit Informationen zu den Themenschwerpunkten, der Mittelausstattung und der Förderung durch den ESF.


ESF-Programm "unternehmensWert:Mensch" neu aufgelegt

Logo des ESF-Programms unternehmensWert:Mensch

unternehmensWert:Mensch, das Förderprogramm für eine moderne Personalpolitik im Mittelstand, startet nach erfolgreicher Modellphase ab Sommer 2015 in eine bundesweite Neuauflage. Ab sofort können sich interessierte Organisationen auf die Trägerschaft einer Erstberatungsstelle bewerben. Das Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales steht im Kontext der Initiative Neue Qualität der Arbeit.


Umfassend und informativ: Erste Ausgabe des ESF-Newsletters in der neuen Förderperiode

Soeben ist eine neue Ausgabe des ESF-Newsletters erschienen. Der erste Newsletter in der Förderperiode 2014-2020 berichtet über die insgesamt 26 Programme, mit denen der ESF jetzt an den Start geht. Darunter ist auch die ESF- Integrationsrichtlinie Bund, die vorgestellt wird. Damit Sie auch in Zukunft immer auf dem Laufenden bleiben, melden Sie sich hier für den ESF-Newsletter an. 


Ausschreibung des ESF-Bundesprogramms "Kofinanzierte Berufseinstiegsbegleitung" gestartet

Foto: colourbox.de

Die Bundesagentur startet in dieser Woche die Ausschreibung des ESF-Bundesprogramms "Kofinanzierte Berufseinstiegsbegleitung". Die Berufseinstiegsbegleitung richtet sich an leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler, die voraussichtlich Probleme haben, einen Schulabschluss zu erlangen und damit auch Gefahr laufen, den erfolgreichen Start ins Berufsleben zu verpassen.


Warnung vor betrügerischen SPAM-Mails mit ESF-Betreff 

Derzeit sind gefälschte E-Mails im Umlauf, die als angeblichen Absender die Europäische Union vorgeben. Der Betreff dieser E-Mails lautet "Europäischer Sozialfonds". Diese E-Mails stammen nicht von der Europäischen Union!

Der Inhalt der gefälschten E-Mails besagt, dass der Empfänger bzw. die Empfängerin angeblich 2.500.000,00 Britische Pfund gewonnen hat. Der Empfänger wird aufgefordert, zur Auszahlung persönliche Angaben zu seiner Person an eine in der Mail angegebene E-Mail zu überweisen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales rät allen Empfängern, die E-Mail ungelesen zu löschen und auf keinen Fall persönliche Daten zu versenden. Es ist nicht auszuschließen, dass der/ die Täter die gewonnen Daten für weitere Betrugsversuche einsetzen bzw. auf illegalen Handelsplattformen weiterverkaufen.