Fit für Europa - Erfolg durch Mobilität

Das Projekt "Fit für Europa - Erfolg durch Mobilität" hat das Ziel, im Harz und Salzlandkreis die gesellschaftliche Teilhabe und Erwerbsperspektive von jungen Menschen ohne Arbeit, mit Benachteiligungen und mit Förderbedarf durch transnationale Mobilität nachhaltig zu verbessern. Die Bereitschaft zur Erlangung geografischer Mobilität ist im ländlichen Harzkreis und im Salzlandkreis notwendige Voraussetzung für eine erfolgreiche soziale und berufliche Integration. Wir erhöhen die Mobilitätskompetenzen, interkulturelle Kompetenzen und berufliches Praxiswissen unserer Teilnehmenden und verbessern so deren Zugangsvoraussetzungen für eine Integration in Ausbildung oder Arbeit. In einem dreimonatigen Vorbereitungskurs befähigen wir die Teilnehmenden für die Anforderungen des Auslandspraktikums. Dazu gehören ein Sprachkurs, interkulturelle Trainings, Landeskunde, Einzelcoachings sowie teambildende Aktivitäten. Während des zweimonatigen Auslandspraktikums arbeiten die Teilnehmenden in Unternehmen der Region unserer Partner in Großbritannien (Tellus) und den Niederlanden (Provex). Bei der Auswahl der Praktikumsplätze berücksichtigen wir den beruflichen Background und fachliche Interessen unserer Teilnehmenden. Während des Praktikums sind sie in Gastfamilien oder im Wohnheim untergebracht, verpflegt und werden pädagogisch betreut. Nach dem Praktikum arbeiten wir in einem zweimonatigen Nachbereitungskurs gemeinsam mit den Partnern der Jobcenter an der erfolgreichen beruflichen Eingliederung. Wir sind im In- und Ausland gut vernetzt, anerkennend, ganzheitlich u. betriebsnah. Mit Anerkennungskultur, Toleranz und passenden praktischen Handlungsoptionen arbeiten wir an der nachhaltigen Heranführung und dem direkten Zugang zu Bildung, Qualifikation und zum ersten Arbeitsmarkt. Unseren europäischen Partnern stellen wir unsere Erfahrungen und unsere betrieblichen Kontakte bei der Organisation von Rückaustauschen ausländischer Praktikanten nach Deutschland zur Verfügung.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms
"ESF-Integrationsrichtlinie Bund" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Projektsteckbrief:

Handlungsschwerpunkt:

Integration durch Austausch (IdA)

Projektträger

Akademie Überlingen Verwaltungs-GmbH

Organisationstyp des Projektträgers

Privater Träger

Laufzeit

01.07.2015 - 31.05.2019

Projektdurchführung

Sachsen-Anhalt

Zielgruppen
  • Alleinerziehende
  • arbeitslose junge Erwachsene Schnittstelle Ausbildung / Beruf
  • Ausbildungsabbrecher/innen
  • Jugendliche an der Schnittstelle Schule/Ausbildung
  • Jugendliche ohne Schulabschluss
  • Junge Erwachsene (18 - 27 Jahre)
  • Junge Erwachsene (27 - 35 Jahre)
  • Menschen mit Behinderung
Maßnahmen 
  • Pädagogisches und kulturelles Begleitprogramm
  • Praktikum
  • Sprachtraining
Beteiligte Länder
  • Niederlande
  • Vereinigtes Königreich
  • Malta

Nationale Partner des Kooperations-/ Projektverbundes 

(einschließlich der strategischen Partner)

  • KoBA-Jobcenter Landkreis Harz
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Salzlandkreis
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Jobcenter Halle (Saale)
    Organisationstyp: Jobcenter
  • Tellus Group Ltd.
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Provex
    Organisationstyp: Privater Träger
  • Assosiacio ALBA
    Organisationstyp: Privater Träger
  • IZI Limited (trading as Easy Job Bridge)
    Organisationstyp: Privater Träger

Zusatzinformationen

Kontakt

Katja Feldmer

Ilsenburger Straße  31
38855 Wernigerode