JOBSTARTER plus

"JOBSTARTER plus" ist Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung zur Stärkung der Bildungschancen und Erhöhung der Durchlässigkeit im Bildungssystem sowie Teil der Initiative "Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss".

Ziele von "JOBSTARTER plus" sind:

  • Stärkung der betrieblichen Berufsausbildung
  • Erschließung neuer Fachkräftepotenziale

Gefördert werden innovative Konzepte und Dienstleistungen im Bereich der Ausbildung, durch die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Kleinstunternehmen Fachkräfte gewinnen und sich neue Zielgruppen erschließen können. Dazu gehört auch die Entwicklung betriebsnaher Konzepte zur Verbesserung des Übergangs von Schule in eine betriebliche Ausbildung. Die regional angelegten Projekte erproben aktuelle berufsbildungspolitische Themen in der Praxis.

Aufbauend auf der wissenschaftlichen Begleitung der Projekte, initiiert und koordiniert der Arbeitsbereich 4.4 "Stärkung der Berufsbildung, Bildungsketten" beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bundesweit operierende fachliche Netzwerke. Zudem spiegelt er die Ergebnisse über Publikationen und Fachveranstaltungen in die Wissenschaft und interessierte Öffentlichkeit zurück. JOBSTARTER plus-Projekte haben insofern Modellcharakter für die jeweilige Region und transregionales Transferpotenzial für Good-Practice zugleich.

5. Förderrunde
Projekte können in der 5. Förderrunde im Rahmen der Förderlinie "Aus- und Weiterbildung in der "Wirtschaft 4.0" – Unterstützung für KMU zur Anpassung an den digitalen Wandel" gefördert werden.

Programmsteckbrief:

Zielgruppe
  • Verbände

Kammern, Berufs- und Branchenverbände (juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts)

Anzahl der Projekte

176

Standort
Laufzeit

01.01.2015 - 31.12.2022

Verantwortlich
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
Thematisches Ziel

C: Investitionen in Bildung, Ausbildung, und Berufsbildung für Kompetenzen und lebenslanges Lernen

Antragstellung als Projekt möglich?
  • Ja

Antragsfrist ist der 12.04.2019

Zusatzinformationen

Web­si­te des Pro­gramms

Kontakt

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Referat 314

Lore Wieland
Heinemannstrasse  2
53175 Bonn

  • Tel.: 0228 99 57-3369

Kontakt

ESF-Regiestelle

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Arbeitsbereich 4.4

Katharina Kanschat
Robert-Schuman-Platz  3
53175 Bonn