Weitermachen wie bisher - das dürfte für viele Betriebe keine Option sein

Datum
19.05.2020

Aber was dann? Diese Frage stellen sich Unternehmen, die neue Geschäftsideen und Produkte entwickeln müssen oder wollen. Hierbei kann der ESF helfen.

Wer Neues machen will, muss sich häufig von Altem verabschieden - und geht gleichzeitig ein unternehmerisches Risiko ein. So kann eine Krise wie derzeit Anlass sein, neue Wege zu gehen. Doch jedes Unternehmen muss hier seinen eigenen Weg finden. Meist gibt es zwei Möglichkeiten: Hochspezialisierte, eher technikorientierte Unternehmen können neuartige Produkte oder Dienstleistungen entwickeln; kleine Betriebe z.B. Zulieferer, verbessern ihre Prozesse, um effizienter zu werden oder neue Möglichkeiten zu nutzen.

Dafür braucht man Raum und Zeit. Raum, um neue Ideen zu entwickeln, Zeit um eine ehrliche Ist-Analyse vorzunehmen. Vielleicht ist auch die Zusammenarbeit mit einem anderen Unternehmen eine Lösung.

Dabei können Sie Unterstützung erhalten über das ESF-Bundesprogramm "Unternehmenswert: Mensch plus". Hierzu werden Beratungen in vier Handlungsfeldern gefördert:

  • Personalführung,
  • Chancengleichheit & Diversity,
  • Gesundheit sowie
  • Wissen & Kompetenz.

Insbesondere Betriebe bis 250 Beschäftigte sollten sich angesprochen fühlen. Je nach Unternehmensgröße können 50 bis 80 Prozent der Beratungskosten übernommen werden.

Weitere Infos - auch mit Praxisbeispielen unter: www.unternehmens-wert-mensch.de.