Corona-Schutzschirm für EXIST-Vorhaben wird verlängert

Datum
25.01.2021

Gründungsteams, die EXIST-Gründerstipendium oder EXIST-Forschungstransfer erhalten und sich am Ende ihrer Förderung befinden, können auch weiterhin unbürokratisch Hilfe bekommen, sofern sie sich in einer Corona-bedingten Notlage befinden.

Dies hat das Bundeswirtschaftsministerium aufgrund des erneuten Lockdowns weiter Teile des öffentlichen Lebens entschieden. Demnach kann mit einem formlosen Antrag der Hochschule oder Forschungseinrichtung bzw. des Forschungstransfer-Start-Up die Laufzeit ausgabenneutral um drei Monate verlängert werden. In Einzelfällen können auch die Vorhaben um drei Monate verlängert und damit das Projekt insgesamt aufgestockt werden.

Diese Regelung gilt für alle Projekte, die noch bis zum 31.03.2021 laufen. Bereits ausgelaufene Projekte können leider nicht rückwirkend verlängert werden.

Die Anträge für eine Verlängerung oder Aufstockung der EXIST-Projekte können gerne vorab per E-Mail an die zuständigen Bearbeiter*innen beim Projektträger Jülich geschickt werden. Die Originaldokumente sind zusätzlich per Post an folgende Adresse zu senden:

Forschungszentrum Jülich GmbH
Projektträger Jülich (PtJ)
Geschäftsstelle Berlin
Postfach 610247
10923 Berlin

Zum Thema