Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
.
ESF-Newsletter Dezember 2019
Kerze
Kerze
Liebe Leserin, lieber Leser,
Sie werden beim Lesen des aktuellen Newsletters feststellen, dass wir diesmal weniger aus dem Bereich Arbeit & Soziales berichten, sondern stärker wirtschaftliche Themen in den Fokus nehmen. Viele Projekte sind mit Unterstützung des ESF als Start-ups erfolgreich gestartet, weil sie ein Marktsegment gefunden haben, in dem sie sich behaupten können.

Aber selbstverständlich gibt es ebenso aus den "traditionellen" Themenbereichen des ESF informative Beiträge, die auch für Ihre alltägliche Arbeit interessant sein dürften. Besonders freuen wir uns, dass zwei ESF-Projekte ausgezeichnet worden sind.

Die Umfrage zu unserer ESF-Website www.esf.de ist bis Ende Dezember verlängert worden, weil immer noch einige Interessenten sich melden. Nutzen auch Sie die Gelegenheit, falls Sie noch nicht teilgenommen haben, uns Ihre Meinung mitzuteilen.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt ruhige Feiertage, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Ihr ESF-Newsletter-Team
 
Aus dem BMAS
ESF Projekt "Apotheker für die Zukunft" mit dem Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin ausgezeichnet
Gruppe Menschen
© MIP-Medici in Posterum GmbH
Das rheinland-pfälzische Projekt "Apotheker für die Zukunft" im ESF-Programm "Qualifizierung im Kontext Anerkennungsgesetz (Förderprogramm IQ)" ist mit dem Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin ausgezeichnet worden. In ihrer Rede lobte Kanzlerin Dr. Angela Merkel sowohl das Siegerprojekt als auch die anderen neun Projekte, die in die engere Wahl kamen. Diese seien Beispiele, die zeigen, wie Integration für alle Seiten zum Gewinn werde. Mit dem Siegerprojekt habe die Jury eine gute Wahl getroffen, so die Bundeskanzlerin, weil es zeige, wie wichtig es ist, dass Zugewanderte mitgestalten.
Mehr erfahren
 
Goldener Betriebsräte-Preis für Siemens Tübingen
Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil
© Deutscher Betriebsräte Tag
Hunderte Arbeitsplätze vor der Verlagerung retten und gleichzeitig die digitale Transformation des Betriebs vorantreiben: dies ist Ismayil Arslan, Vorsitzender des Betriebsrats der Siemens AG, Standort Tübingen, in der Projektreihe "Arbeit und Innovation" des IG Metall Vorstands gelungen, welche im Rahmen der "ESF-Sozialpartnerrichtlinie - Fachkräfte sichern" gefördert wurde. Dafür nahm er auf dem Deutschen Betriebsräte Tag am 7. November 2019 in Bonn den Hauptpreis in Gold entgegen. Die Preisträger wurden in Anwesenheit von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im Bonner Plenarsaal geehrt.
Mehr erfahren
 
"Kick off"-Veranstaltung der ESF-geförderten Zukunftszentren in Ostdeutschland
Gruppe Menschen
Am 25. November 2019 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Startschuss für das ESF-Bundesprogramm "Zukunftszentren" in Ostdeutschland gegeben.
Mehr erfahren
 
Voneinander lernen - gemeinsam Zukunft gestalten
Gruppe Menschen
© BAGFW/ Dirk Hasskarl
Im ESF-Förderprogramm "rückenwind - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft" (kurz: rückenwind+) nutzen sozialwirtschaftliche Unternehmen die vielfältige Expertise, die bereits jetzt in vielen Organisationen vorhanden ist, um die eigene Weiterentwicklung zu beschleunigen.
Mehr erfahren
 
Navigationssystem für Geflüchtete
Vier Männer auf einer Baustelle
© Rasmus Wenzel
Um in Deutschland ins Arbeitsleben einsteigen zu können, brauchen Geflüchtete ein umfassendes Wissen, wie man zum Beispiel an einen Sprachkurs kommt, wer Fragen zum Asylantrag und zur Arbeitserlaubnis beantwortet oder welche Integrationsmaßnahmen und Möglichkeiten der Weiterbildung es gibt. Aber wie findet man den richtigen Weg? Hier hilft das ESF-geförderte Projekt "BLEIB in Hessen II".
Mehr erfahren
 
CHANCE+ bringt Arbeitsmarktakteure an einen Tisch: Erste Berufsmesse für zugewanderte Frauen
Gruppe Menschen
© Barbara Bechtloff
Das ESF-geförderte Projekt "CHANCE+" des Jobcenter Köln hat erstmals eine Berufsmesse für zugewanderte Frauen organisiert. Über 200 Teilnehmerinnen nutzten die Beratungsangebote oder lernten potenzielle Arbeitgeber kennen. Die Resonanz war so gut, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben könnte.
Mehr erfahren
 
"Nachspielzeit" bei der ESF-Umfrage zum ESF-Internetauftritt
Umfrage ESF-Portal
© BMAS
Weil sich immer noch Internetnutzer an unserer Umfrage zu www.esf.de beteiligen, sind wir in die "Nachspielzeit" gegangen und werden unsere kleine Umfrage bis zum 31. Dezember 2019 verlängern. Also rein in die Nachspielzeit und seine Meinung kundtun. Tut auch nicht weh!
Mehr erfahren
 
Aus den Ressorts
ESF-Programm "Perspektive Wiedereinstieg": Regionaltreffen werden digital
Digitalisierung
© pixabay.com
Teilnehmende der Regionalgruppe West des ESF-Programms "Perspektive Wiedereinstieg" trafen sich zum ersten Mal in einem digitalen Raum von PWE@online. Im Interview berichten die teilnehmenden Projektträger*innen über ihre Erfahrungen mit dem ersten digitalen Regionaltreffen.
Mehr erfahren
 
Amorphous Metal Solutions
Logo AMS
© Amorphous Metal Solutions
Wer ärgert sich nicht, wenn er ein Produkt in die Hand nimmt und es zerbricht? Wurde es von Anfang an falsch hergestellt oder sollte es zu einem bestimmten Zeitpunkt zerbrechen? Die Frage stellt man sich im Alltag oft. Und diese Frage stellten sich auch fünf Wissenschaftler und Ingenieure an der Universität des Saarlandes.
Mehr erfahren
 
Wieder in die Gänge kommen - ein Traum für viele Parkinsonerkrankte
Logo Novapace
© novapace
Morbus Parkinson - da denken die meisten als erstes an alte Menschen mit dem typischen Zittern, dem Tremor. Was viele jedoch nicht wissen, ist, unter welchen weiteren Einschränkungen Betroffene in ihrem Alltag leiden. Eines der größten Probleme für viele Parkinsonerkrankte sind Schwierigkeiten beim Gehen. Die im Rahmen eines "EXIST"-Projektes entwickelte smarte Einlegesohle Novapace will genau hier helfen, indem sie das Gangtraining im Alltag unterstützt.
Mehr erfahren
 
Maßgeschneiderte Implantate für die Therapie des Gefäßsystems
Logo PerAGraft
© PerAGraft
Aortaaneurysma - eine tödliche Gefahr für Betroffene. Daher ist es enorm wichtig, diese krankhafte Aussackung der Hauptschlagader rechtzeitig zu therapieren. Das "EXIST"-Projekt "PerAGraft" hat eine Lösung entwickelt, mit der maßgeschneiderte Implantate für diese Be-handlung schnell und effizient hergestellt werden können.
Mehr erfahren
 
Leben retten mit EPICSAVE: Angehende Notfallsanitäter*innen trainieren in der Virtuellen Realität
EPICSAVE
© Alexandra Roth
Notfallsanitäter*innen sind fast immer die ersten professionellen Helfer*innen bei einem medizinischen Notfall. In solch einer Situation zählt jede Sekunde, muss jeder Handgriff sitzen. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, braucht gute Nerven - und eine gute Ausbildung. Digitale Medien bieten in diesem Zusammenhang ein enormes Potenzial, um Gefahrensituationen zu simulieren und Handlungsroutinen zu trainieren, wie das ESF-geförderte Projekt "EPICSAVE" eindrucksvoll zeigt.
Mehr erfahren
 
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.