Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
.
ESF-Newsletter Februar 2020
Berufszweige
Berufszweige
Liebe Leserin, lieber Leser,
der erste Newsletter im neuen Jahrzehnt bringt einige Beispiele, wie der ESF Start-ups fördert. Außerdem finden Sie in diesem Newsletter mehrere Artikel, in denen wir über Unterstützung beim Weg zum Beruf oder im Rahmen der Aus- und Weitbildung berichten.

Sie zeigen auch, dass "grüne" Themen und der Aspekt der "Nachhaltigkeit" schon lange auf der Tagesordnung des ESF stehen.

Besonders möchten wir Sie auf das Jugendtreffen im Europaparlament in Straßburg hinweisen. Aus der Vergangenheit wissen wir, dass es für viele Jugendliche eine sehr interessante Veranstaltung ist.

Mit den besten Wünschen für das neue Jahr verbleiben wir
Ihr ESF-Newsletter-Team
 
Aus dem BMAS
Wettbewerb "Innovative Netzwerke 2020 gestartet"
Wettbewerb "Innovative Netzwerke 2020"
Vorbilder, Kreative und Macher gesucht, die beim Wettbewerb "Innovative Netzwerke 2020" des Bundesarbeitsministeriums (BMAS) mitmachen wollen. Die Bewerbungsphase ist gestartet!
Mehr erfahren
 
Demografischen und digitalen Wandel als Alltag begreifen
Leinwand und Publikum
© Pfeiffersche Stiftungen/MatthiasPiekacz
Um ihre Fach- und Führungskräfte auf stetigen gesellschaftlichen Wandel vorzubereiten, setzen die Pfeifferschen Stiftungen zu Magdeburg-Cracau im ESF-geförderten Programm "rückenwind+" die Projekte "gRaziE" und "PfeifferNET" um. Die ESF-Regiestelle des Programms "rückenwind+" war vor Ort in den Projektteams und erhielt Einblick in die umfangreichen Erfahrungen.
Mehr erfahren
 
Flexible Arbeitszeitmodelle in der Fertigung - Entwicklungen, Herausforderungen und neue Lösungsansätze
Menschengruppe in einer Produktionshalle
© Volkswagen Group Components Kassel, Kommunikation
Im Rahmen des Projekts "Flexibilität und Vielfalt fördern", das die EAF Berlin (Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft e.V.) in Kooperation mit Volkswagen im Rahmen der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern" durchführt, fand am 22. November 2019 eine Good Practice Werkstatt im Volkswagen Werk Kassel statt.
Mehr erfahren
 
Gute Praxis im ESF-Förderprogramm IQ: Entwicklung des Fachforums Anerkennung Bayern
Personengruppe an einem Tisch
© Förderprogramm IQ/ Kathrin Jegen
Bereits im Jahr 2008 entstand in Bayern - erstmals in ganz Deutschland - ein Modellprojekt für die Beratung zur Anerkennung von ausländischen Qualifikationen. Inzwischen gibt es im Freistaat drei Fachberatungsstellen in Augsburg, München und Nürnberg. Diese sind Teil des bundesweiten ESF-Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)". Die bayerischen Beratungsstellen haben sich zum gemeinsamen Fachforum Anerkennungsberatung Bayern zusammengeschlossen.
Mehr erfahren
 
Aus den Ressorts
Mit Insekten gegen den Welthunger und für das Klima
Logo Cepri
© Cepri
Bedingt durch die stetig wachsende Weltbevölkerung werden nachhaltige Proteinquellen zunehmend eine wichtige Rolle spielen. Essbare Insekten sind eine Alternative zur konventionellen Fleischproduktion, da sie sich deutlich ressourcenschonender produzieren lassen als beispielsweise Schweine- oder Rindfleisch. Aus dieser Überlegung heraus entwickelte das Gründerteam des ESF-geförderten Start-ups "Cepri" aus Karlsruhe eine smarte Insektenfarm für die Mehlwurmzucht.
Mehr erfahren
 
Ob Turnbeutel, Babyhose oder Mantel - heute wird immer mehr selbst genäht
Frau zeichnet an einem Schreibtisch
© Pattarina GmbH
Nähen wird als Hobby immer beliebter: 5 Millionen Menschen in Deutschland begeistern sich dafür. Dabei ist Nähen kein "Oma-Hobby", sondern leicht mit den neuen Medien kombinierbar. Sollte es nicht eine alternative Möglichkeit geben zum mühsamen und aufwendigen Abpausen von Schnittmustern auf Zeitschriftenbögen oder zusammengeklebten A4-Blättern? Einer Aufgabe, die 80% der Hobbynäher*innen keinen Spaß macht? Täglich haben wir unser Handy in der Hand, warum nicht auch bei dieser Tätigkeit?
Mehr erfahren
 
Detektivarbeit en miniature - Mit nanostrukturierten Goldantennen auf Spurensuche
Metallblättchen
© Enno Krauss
Was in Kriminalfilmen häufig futuristisch in der fernen Zukunft spielt, ist für andere schon heute beruflicher Alltag wie z.B. das Aufspüren von Verunreinigungen in Medikamenten, von Schadstoffen in Wasser und Lebensmitteln oder von Sprengstoffen an Flughäfen. Beispiele, die für uns überlebenswichtig sein können, wobei der Nachweis kleinster Spuren von Stoffen essentiell ist. Durch den Einsatz nanostrukturierter Goldantennen, welche Lichtfelder zehntausendfach verstärken können, will das ESF-geförderte Projekt "NanoStruct" an der Universität Würzburg diesen Nachweis besser, reproduzierbarer und günstiger machen.
Mehr erfahren
 
Wenn die Maschine einfach nicht laufen will
Frau mit Schutzbrille
© Fraunhofer IVV Dresden
Wenn etwas mit einer Maschine nicht stimmt und deswegen die Produktion nicht so läuft, wie sie sollte, kann das Nerven kosten und auch sehr teuer werden. Und langfristig kann dies Arbeitsplätze wegen Produktionsausfall kosten. Hier gibt es Optimierungspotenziale, die das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Dresden identifiziert und gemessen hat, um ein mitarbeiterorientiertes Wissensmanagement zu entwickeln.
Mehr erfahren
 
Fotowettbewerb "Handwerk ist nachhaltig"
Werbung Foto-Wettbewerb
© Marko Schübel, Firma Promoart
Die Handwerkskammer Südthüringen lädt im Rahmen des ESF-geförderten BBNE-Projektes "GREENCRAFT - Grünes Handwerk Thüringen" zu einem offenen Fotowettbewerb ein. Familiengeführt, traditionsgebunden und zukunftsorientiert - das Handwerk ist Vorreiter für nachhaltige Entwicklung in der Region. Dazu können Motive aus allen Lebensbereichen im Bild festgehalten werden.
Mehr erfahren
 
Praxisnahe Berufsorientierung: Jugendliche entwickeln nachhaltige Lösungen für Fragen aus der Handwerkspraxis
Jugendliche bei Gartenarbeit
© LIFE e.V.
Welche Ideen haben Jugendliche, um mehr Nachhaltigkeit in Handwerksberufe zu bringen? In den Feriencamps des ESF-geförderten Projekts "mach Grün! Zukunft in Deiner Hand" entwickelten sie anhand konkreter Aufgaben aus der Berufspraxis ihre eigenen Ideen und Lösungen und setzten sie mit Unterstützung von Handwerkerinnen und Handwerkern, Azubis und pädagogisch geschulten Profis praktisch um.
Mehr erfahren
 
"Bevor ich von außen verändert werde, verändere ich mich lieber selbst."
E. Hartung
© E. Hartung
Bereits zweimal hat Dietmar Stalder die ESF-geförderte "Bildungsprämie" als finanzielle Unterstützung für seine Weiterbildungen genutzt. Die Kurse haben dem gelernten Tischler die Chance gegeben, sich beruflich neu zu erfinden - und dabei seinen ganz eigenen Weg zu gehen: Vom Handwerksmeister zum Jobcoach.
Mehr erfahren
 
Arbeitshilfe "Betriebe für die Ausbildung gewinnen"
Mann im Bekleidungsgeschäft
© JOBSTARTER plus/Thilo Schoch
Wie kann man Betriebe, die nicht (mehr) ausbilden, für die Ausbildung gewinnen? Die Arbeitshilfe "Betriebe für die Ausbildung gewinnen", die im Rahmen des ESF-Förderprogramms "JOBSTARTER plus" herausgeben wurde, gibt Tipps und zeigt in zahlreichen Praxisbeispielen auf, wie Betriebe unterstützt werden können.
Mehr erfahren
 
Aus Brüssel
Das Europäische Jugend-Event 2020 in Straßburg (EYE2020): Die Zukunft ist Jetzt
Zwei Menschen mit EU-Fahne
Alle zwei Jahre bringt das Europäische Jugend-Event (EYE - European Youth Event) tausende Jugendliche aus der Europäischen Union und anderen Ländern zusammen, um ihre Ideen zu der Zukunft Europas zu entwickeln und miteinander zu teilen. Vom 29. bis 30. Mai 2020 ist es wieder soweit: Es ist eine einzigartige Möglichkeit für junge Menschen, um sich direkt im Herzen der europäischen Demokratie zu treffen und Entscheidungsträger*innen sowie einander zu inspirieren. Die Teilnahme am Event ist kostenlos.
Mehr erfahren
 
Publikation
Buch zur Unternehmens- und Führungskultur
cover
© Lambertus
Der Lambertus-Verlag hat zusammen mit dem Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg eine Fachpublikation zum Thema Unternehmens- und Führungskultur herausgegeben, in der auch von Erfahrungen aus den Projekten des ESF-Bundesprogramms "rückenwind+" berichtet wird.
Mehr erfahren
 
Diverses
Podcasts über Europa
Smartphone
© @iStock.com/BMAS
Europapolitik ist kompliziert und langweilig, heißt es oft. Dabei kann sie so spannend sein - und gut erzählt werden. Das zeigen die folgenden interessanten Podcasts, die wir im Internet recherchiert haben.
Mehr erfahren
 
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.