Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
.
ESF-Newsletter September 2020
Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen dem BMAS und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See
Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen dem BMAS und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See
Liebe Leserin, lieber Leser,
im aktuellen Newsletter stellen wir wieder eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte vor. Einige Bemerkungen vorab: Für alle BVB-Fans – es tut uns leid, dass so entschieden worden ist. Und für alle Formel-I-Fans gilt: Auch Elektromotoren bringen Dank des ESF immer mehr Leistung. Aber Spaß beiseite: Beide Artikel zeigen, dass hinter all dem richtig gute ESF-Projekte stecken.

Die Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarung am 31. August zwischen dem BMAS und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See erscheint auf den ersten Blick als Routinevorgang, ebnet aber besonders für die neue ESF-Förderperiode den Weg. Und 142 neue Arbeitsplätze in Cottbus können sich ebenfalls sehen lassen.

Wichtig ist uns der Hinweis, dass das Bundesbildungsministerium seine Sonderregelungen für die Bildungsprämie bis zum 31. Dezember 2020 verlängert hat und dass die Bildungsprämien auch künftig von Beschäftigten in Kurzarbeit nutzbar sind. Wie das geht, finden Sie übersichtlich hier dargestellt.

Abschließend möchten wir Sie noch einmal auf unsere Umfrage zu www.esf.de hinweisen. Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit, wie Sie die Seite nutzen und welche Verbesserungen Sie vorschlagen – auch schon mit Blick auf die neue Förderperiode.
Ihr ESF-Newsletter-Team
 
Aus dem BMAS
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft Bahn See verwaltet Bundesprogramme des Europäischen Sozialfonds in der Förderperiode 2021-2027
Unterzeichnung der Vereinbarung für die Zusammenarbeit zwischen dem BMAS und der DRV KBS als Verwaltungsstelle für den ESF
© DRV KBS, PR
Startschuss für die Fachstelle für Fördermittel des Bundes bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn See - Rund 140 neue Arbeitsplätze in Cottbus.
Mehr erfahren
 
ESF wants YOU oder: Geben Sie dem ESF ein Gesicht?
Zwei Personen sitzen in einem PKW
© IStock
Zum Ende der aktuellen ESF-Förderperiode möchten wir gerne einen Versuch starten. Vielleicht machen Sie mit oder kennen eine Person, die mitmachen würde!
Mehr erfahren
 
Sicherer arbeiten mit dem ESF
Animationsbild Baustelle
© DigiRAB
Baustellen sind Arbeitsplätze mit einem hohen Unfallrisiko. Deswegen ist jeder Schritt, die Arbeitssicherheit auf Baustellen zu verbessern, eine sinnvolle Investition. Die zunehmende Digitalisierung kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Das Ziel ist: "Null Unfälle auf Baustellen".
Mehr erfahren
 
Alles Palette?
Sitzbank aus Paletten
© ACTE Handwerk
Das hat sich in Finsterwalde rumgesprochen: Aus Paletten Sitzmöbel bauen! Denn schon im Dezember 2019 haben die Schüler*innen der Oberstufenzentren in Lauchhammer und Elsterwerda für ihren Aufenthaltsraum eine bequeme Sitzecke erhalten und die nächste Lieferung erfolgte dann im Juni 2020, als der "Verein der Freunde und Förderer des Tierparks Finsterwalde" neue Palettenmöbel bekam.
Mehr erfahren
 
IQ Themendossier zur Berufsanerkennung von Lehrer*innen - der Weg zum neuen Job
Klassenzimmer
© iStock.com/elenabs
Das ESF-Förderprogramm "IQ" gibt mit den "IQ Themendossiers" zu ausgewählten Berufen ein neues Publikationsformat für Personen mit ausländischen Abschlüssen in Deutschland heraus. Die Dossiers informieren über die Anerkennung von Abschlüssen in einem spezifischen Beruf und verschaffen erste Orientierung über den Zugang zu einer qualifikationsadäquaten bzw. einer branchenähnlichen Beschäftigung in Deutschland. Die erste Ausgabe widmet sich dem Beruf Lehrer*in.
Mehr erfahren
 
Transformation hoch vier: Das "rückenwind+"-Projekt "TRAFO4" vom Epilepsiezentrum Kleinwachau
Mehrere Personen vor einer Leinwand
© cpd/Epilepsiezentrum Kleinwachau
"Digitales Bewerbermanagement" und "Corporate Influencing" heißen die zwei zentralen Ansätze, mit denen das rückenwind+-Projekt "TRAFO4 - TRANSFORMATION HOCH VIER" vier ganz konkrete Ziele verfolgt: Personal gewinnen, Arbeit erleichtern, Teilhabe fördern, Zukunft sichern. Mit dem Projekt möchte das Epilepsiezentrum Kleinwachau nicht nur dem Fachkräftemangel im Unternehmen erfolgreich entgegenwirken. Verbunden damit ist auch ein Wandel in der Führungskultur und die Nutzung moderner, digitaler Tools zur Beteiligung, zum Wissenstransfer und zur Entlastung der Beschäftigten. Stets im Fokus dabei: die Befähigung der Mitarbeitenden.
Mehr erfahren
 
Aus den Ressorts
BVB verliert gegen Polizei
Präsentationsmodel
© Polizei Dortmund
Was keiner für möglich hielt, ist nun doch eingetreten: Der BVB verliert gegen die Polizeiwache in Scharnhorst - zumindest an der Wand! Hier die ganze Geschichte.
Mehr erfahren
 
Gemeinsam schleifen, hobeln, bohren, schrauben, schachten, steinsetzen
Ein Holzgestell wird gestrichen
© ThINKA Artern
Wenn alle mit anpacken, dann wird es auch was. Mit Hilfe von vielen bewährten Partner*innen und Helfer*innen starteten in Artern Kinder und Jugendliche eine neue Aktion zur Verschönerung des eigenen Wohnumfeldes. Es wurde gemeinsam geschliffen, gehobelt, gebohrt, geschraubt, geschachtet, steingesetzt - und sicherlich auch viel gelacht.
Mehr erfahren
 
Muss man den Elektromotor neu denken? ESF-gefördertes Projekt verkürzt die Prototypentwicklung: weniger Werkzeuge und Testzyklen sind erforderlich durch 3D-Druck
E-Rennwagen auf Rennstrecke
© Racetech
Die Entwicklung von Prototypen für Elektromotoren dauert bislang bis zu sieben Monate. Das vom ESF im Rahmen des Programms "EXIST-Forschungstransfer" geförderte Unternehmen Additive Drive hat eine Methode entwickelt, diesen Prozess deutlich zu beschleunigen und so die Elektromobilität insgesamt voranzutreiben.
Mehr erfahren
 
Handwerk kann richtig cool sein - auch bei über 30 Grad!
Mehrere Personen auf einer Wiese
© Provadis Partner f. Bildung & Beratung GmbH
Erstes BOOM-Feriencamp in Hessen am Edersee für 24 Jugendliche - Nachhaltigkeit und handwerkliche Berufe praxisnah erleben - gefördert über das ESF-Bundesprogramm "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)".
Mehr erfahren
 
Nach dem Workshop ist vor dem Workshop
Lebensmittel
© Projekt "Generation Zukunft - die Profis von morgen"
Wie lassen sich Nachhaltigkeit und Berufsorientierung zusammendenken und in der Praxis umsetzen? Einen Ansatz liefert das ESF-geförderte Projekt "Generation Zukunft - die Profis von morgen" mit erlebnis- und praxisorientierten Themencamps und Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene, in denen sie unterschiedliche Berufe und deren Nachhaltigkeitspotentiale praktisch kennenlernen können.
Mehr erfahren
 
"Die Welle machen - Wasser und Strom" im "mach Grün!-Sommercamp"
Mehrere Personen auf einer Wiese
"Die Welle machen - Wasser und Strom" im "mach Grün!-Sommercamp" vom 3. bis 6. August 2020 im Naturfreundehaus "Käte Strobel" in Oberrengse. "In echt und in Farbe" fand das "mach Grün!-Workcamp" aus dem ESF-Bundesprogramm "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)" in der Nähe der Aggertalsperre im Oberbergischen statt. 16 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren kamen, um zu arbeiten und natürlich auch Ihren Ferienspaß zu erleben.
Mehr erfahren
 
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.