"Zusammenarbeit mit der Wirtschaft" - 1. Trägerkonferenz der 2. Förderphase des ESF-Bundesprogramms "Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein"

Anfang:
Ende:
Veranstaltungsort:
Erfurt

Das ESF-Bundesprogramm "Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein" des Bundesfamilienministeriums startete zu Jahresbeginn 2019 in eine zweite, dreieinhalbjährige Förderphase. Bundesweit 90 Standorte werden mit jährlich maximal 75.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Dafür stehen ESF-Mittel in Höhe von 19,2 Millionen Euro zur Verfügung. In einer ersten 4-jährigen Phase (2015-2018) haben 10.000 Mütter das ESF-Bundesprogramm durchlaufen - in enger Kooperation mit den lokalen Jobcentern und Arbeitsagenturen. 37 Prozent von ihnen, also mehr als jede dritte Mutter, konnte nach dem Programm eine sozialversicherungspflichtige Arbeit oder eine Ausbildung aufnehmen. Den Frauen wird auch bei der Anerkennung von Abschlüssen geholfen oder durch die Vermittlung von Praktika mit Perspektive auf Beschäftigung.

Adresse

Victor's Residenz Hotel

Häßlerstr.  17
99096 Erfurt