Konferenz über die Zukunft Europas

Anfang:
Ende:
Veranstaltungsort:
europaweit, virtuell oder hybrid

Ziel der Konferenz ist es, die Bürger*innen stärker an der Gestaltung politischer Strategien der EU zu beteiligen. Mit der Konferenz wird ein neues öffentliches Forum geschaffen für eine offene Debatte mit den Bürger*innen Europas über Themen, die sie bewegen und ihren Alltag beeinflussen.

Die Konferenz wird unter Wahrung der COVID-19-Hygienevorschriften verschiedene Foren nutzen, darunter digitale und auch physische Formate. Über eine interaktive mehrsprachige digitale Plattform, die von der EU-Kommission voraussichtlich am 19.04.2021 bereitgestellt wird, können die Bürger*innen und Interessenträger ihre Ideen online einreichen und an Veranstaltungen teilnehmen bzw. diese organisieren. Die auf europäischer Ebene organisierten europäischen Bürgerforen werden übertragen und alle Online-Beiträge werden veröffentlicht.

Eine feierliche Eröffnungsveranstaltung soll am Europatag am 9. Mai 2021 stattfinden.

Gemeinsame Erklärung
Der Präsident des Europäischen Parlaments David Sassoli, der amtierende EU-Ratsvorsitzende, Portugals Premierminister António Costa und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen haben am 10.03.2021 die Gemeinsame Erklärung zur Konferenz über die Zukunft Europas unterzeichnet. In der Gemeinsamen Erklärung werden Umfang, Struktur, Ziele und Grundsätze der Konferenz dargelegt. Sie gibt den Rahmen vor für Veranstaltungen, die von den Bürgerinnen und Bürgern getragen und in Partnerschaft mit der Zivilgesellschaft und Interessenträgern auf allen Ebenen, mit nationalen und regionalen Parlamenten, dem Ausschuss der Regionen, dem Wirtschafts- und Sozialausschuss, den Sozialpartnern und der Wissenschaft ausgerichtet werden. Ihre Teilhabe ist von entscheidender Bedeutung, um eine möglichst große Reichweite und ein möglichst breites Engagement zu gewährleisten.

Themen
Die Gemeinsame Erklärung enthält eine Liste möglicher Themen für die Konferenz. Darin finden Gesundheit, Klimawandel, soziale Gerechtigkeit, digitaler Wandel, die Rolle der EU in der Welt und Wege zur Stärkung der demokratischen Prozesse der Europäischen Union Berücksichtigung. Diese Themen stimmen mit den übergeordneten Prioritäten der EU und den von den Bürger*innen in Meinungsumfragen angesprochenen Themen überein.

Der offizielle Hashtag der Konferenz, #DieZukunftGehörtDir (#TheFutureIsYours), ist eine Einladung an die EU-Bürger*innen, sich einzubringen und die Zukunft der EU zu prägen: "Die Zukunft liegt in Deinen Händen".