Zweimal Integration in Arbeit - ein großer Erfolg für Herrn Yaovi Koffi-Gué

Datum
25.03.2021

Mit Hilfe und Unterstützung durch das ESF-geförderte Quartierszentrum "QuarZ West" hat Herr Yaovi Koffi-Gué zweimal hintereinander und in kurzer Zeit eine Arbeit gefunden - und das trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona Pandemie.

Ein Mann steht neben einem Roll-up
Yaovi Koffi-Gué hat mit Hilfe des Teams des Quartierszentrums West in Pforzheim wieder eine neue Arbeit gefunden. © Q-Prints&Service gGmbH

Herr Yaovi Koffi-Gué kommt aus Togo und lebt seit 1992 in Deutschland. Seine Arbeitsstelle in Pforzheim war allerdings bis Februar 2020 befristet. Über einen Flyer erfuhr er vom Quartierszentrum "QuarZ West", das Unterstützung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bei der Stellenrecherche anbietet. Das Quartierszentrum wird vom Träger Q-Prints&Service in Pforzheim betrieben und im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), den Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie durch die Stadt Pforzheim gefördert. Das "QuarZ West" vermittelt den Projektteilnehmenden Grundkenntnisse für die Arbeit am PC einschließlich 10-Finger-Schreiben und im Umgang mit E-Mail-Verkehr. Auf diesen Grundlagen aufbauend helfen die Projektmitarbeiter*innen beim Erstellen von Lebensläufen für Bewerbungen und bieten Unterstützung bei der Stellenrecherche an. Darüber hinaus üben sie mit den Teilnehmenden Bewerbungsgespräche und -telefonate. Aber auch bei Schwierigkeiten beim Ausfüllen von Anträgen für Ämter können sich Ratsuchende jederzeit an das "QuarZ West" wenden.

Auf Grund der Corona Pandemie war es für Herrn Koffi-Gué nicht einfach, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Doch schließlich hatte er als Produktionsmitarbeiter bei einem Personaldienstleister Erfolg. Der Zufall wollte es, dass er seine neue Arbeit genau an seinem 60. Geburtstag aufnehmen konnte - die Freude über dieses Geburtstagsgeschenk war riesengroß! Leider verlor Herr Koffi-Gué diese Stelle nach fünf Monaten wieder, da der Einsatzort verlegt wurde, und so musste er sich bei der Agentur für Arbeit erneut arbeitslos melden. Doch Herr Koffi-Gué wusste, wo er wieder Hilfe und Unterstützung bekommen würde: im Quartierszentrum "QuarZ West"!

Mit dieser Unterstützung hat er innerhalb nur eines Monats einen neuen Arbeitsplatz als Maschinenbediener in der Stanztechnik gefunden. Die Arbeit macht ihm sehr viel Spaß, nicht zuletzt, weil auch das Betriebsklima dort sehr gut ist.

Das Quartierszentrum "QuarZ West" freut sich mit ihm, dass er eine gute neue Stelle gefunden hat und wird auch weiterhin in anderen Situationen, z.B. bei Schwierigkeiten mit dem Ausfüllen von Formularen oder dem Schreiben von Briefen, für ihn da sein.

Kontakt:

Q-Prints&Service gGmbH
Simmlerstr. 10
75172 Pforzheim
www.q-printsandservice.de

Ansprechpartnerin QuarZ West:
Maxi Schilling
schilling@q-printsandservice.de
07231 56603-583

Das Programm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ"

Das Programm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" wird durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert. Seit 2008 legt "BIWAQ" als Partnerprogramm des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt" den Schwerpunkt bewusst auf benachteiligte Stadt- und Ortsteile. So verknüpft "BIWAQ" quartiersbezogen lokale Bildungs-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktprojekte mit städtebaulichen Maßnahmen. Mit dieser Sozialraumorientierung erreicht die Unterstützung die Menschen, die sie benötigen. Die Projekte entwickeln wirksame Instrumente für die konkreten Bedürfnisse in den Soziale-Stadt-Gebieten. Sie sind verknüpft mit städtebaulichen Investitionen und kooperieren eng mit den Partnern vor Ort - zum Beispiel dem Quartiersmanagement, lokalen Vereinen oder Akteuren der Wirtschaftsförderung.

Einen Überblick über die Angebote der "BIWAQ"-Projekte bietet die Projektdatenbank des Förderprogramms.

Weitere Informationen zum ESF-Programm "Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ" finden sich auf dem ESF-Webportal sowie auf der Programmwebsite.

Auszug aus dem ESF-Newsletter